Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

An einem wunderschönen Sonntagmittag traten wir gegen den SV Bühl an. Das Wetter setzte Frühlingsgefühle frei, aber wir durften uns nicht von der Idylle blenden lassen. Das machte uns auch unser Trainer während der Ansprache klar. “Wir müssen ins Schwitzen kommen, sonst stehen wir nach 10 Minuten zwei zu null hinten“.

Mit einer erfahrener Mannschaft starteten wir gut ins Spiel und waren sofort da. Die Pässe kamen an und es wurden nur wenig Fehler im Aufbauspiel gemacht. Dennoch konnte SV Bühl in der Anfangsphase gut dagegen halten. Sie holten einige Eckbälle raus, aber richtige Torgefahr konnten sie nicht ausstrahlen. Wir dagegen schon. Nach einem Eckball prallte der Ball ins Halbfeld zurück, wo unser Kapitän einen verunglückten Schuss abließ. Der Schuss stellte sich als hervorragender Pass für Alex Lauxmann raus. Der stand zwar mit dem Rücken zum Tor, aber eine gekonnte Drehung und ein platzierter Schuss ins unter Eck, machte den vermeintlichen Nachteil zum Vorteil. So stand bereits nach 17 Minuten 1:0 für den TV Belsen.

SV Bühl wurde daraufhin konkreter. Sie vermeldeten ihre ersten gefährliche Abschlüsse, die alle vom glänzenden Torwart Sven Manak pariert wurden. Kurz vor der Halbzeit konterten wird über den rechten Flügel. Demir Deliu konnte bis in den Strafraum vorstoßen, verpasste aber die Gelegenheit zu schießen und spielte einen Querpass auf Samet Ulusoy. Sein Schuss fand leider nicht das Tornetz. Somit gingen wir mit der Führung in der Tasche in die 2. Halbzeit.

Die 2. Halbzeit fing ereignisreich an. Beide Mannschaften konnten Torraumszenen verzeichnen. Der Gegner hatte nach einer Ecke die Chance auszugleichen. Im Strafraumgetümmel traf der Ball, aber nur den Fuß unseres Spielers. Wir stellten uns wesentlich geschickter bei unseren Torraumszenen an. Die 60. Minute lief als Andre Kauper steil auf Alex Lauxmann passte. Alex setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und netzte anschließend den Ball eiskalt ein. Daraufhin kam es zum dreifach Wechsel. Nun galt es das Ergebnis zu verwalten. In der 75. Minute wurde uns die Aufgabe um einiges erschwert. Dennis Schlegel, der zuvor eingewechselt wurde, flog vom Platz, da er den Schiedsrichter als "Pflaume" beschimpfte. Wir brachten das Ergebnis über die Zeit, wobei der Gegner uns nicht wirklich unter Druck setzte. Vielleicht auch an dem Wetter verschuldet. Sven Manak konnte diesmal eine weiße Weste verweisen, der mit hervorragenden Paraden und Souveränität den Kasten sauber halten konnte.

Wir freuen uns auf die nächsten heißen Spieltage und hoffen auf weitere Siege. In dieser Saison können wir mehr Erfahrung mit dieser Mannschaft sammeln und uns auf die kommende Saison einspielen. Denn der Aufstieg ist in weite Ferne gerückt.

Mannschaft: Sven Manak, Valdet Deliu (65. Dennis Schlegel), Jonas Walter, Alexander Senger (65. Marvin Holzapfel), Demir Deliu (65. Josef Mecid), Samet Ulusoy (65. Tobias Leibfritz), Christian Lauxmann, Alexander Wallusch, Paul Oman, Andre Kauper. Ersatzspieler: Jan-Philipp Metzger