Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Dass das Spiel gegen die zweite Mannschaft vom SV Pfrondorf schwierig werden würde, wussten wir in der gesamten Trainingswoche; dass das Spiel jedoch diesen Verlauf nehmen wird, damit haben wohl beide Mannschaften nicht gerechnet.

Zu Beginn des Spiels erwischten wir tatsächlich einen Traumstart. Demir Deliu zirkelte in der zweiten Minute einen Freistoß über die gegnerische Mauer direkt ins Tor und brachte uns in Führung. Lediglich acht Minuten später schickte Alexander Wallusch Alexander Lauxmann auf die Reise, der im Duell mit dem Torwart ruhig blieb und auf 2:0 erhöhte. Aufgrund dieser Grundlage hätten wir das Spiel in unserem Interesse gestalten können, aber tatsächlich gelang es uns nicht, die Kontrolle über das Spiel zu behalten. Auf der anderen Seite bewies der SV Pfrondorf II Moral und kam mit der Zeit immer besser ins Spiel. So kam es schließlich dazu, dass wir in der 33. und 45. Minute uns jeweils ein Tor fingen, womit wir unentschieden die Spielseiten wechselten.

Mit Verlauf der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein zu der ersten Halbzeit paralleler Spielverlauf. Wir kamen motiviert aus der Kabine und konnten in der 55. Minute das dritte Tor erzielen. Alexander Lauxmann konnte sich im gegnerischen Strafraum behaupten und so abschließen, dass er einen Mitspieler anschoss, wodurch der Ball letztlich im Tor landete. In der 63. Minute war es abermals Alexander Lauxmann, der eine schöne Hereingabe per Flugkopfball im Strafraum abnahm und den Unterschied wieder auf zwei Tore erhöhte. An dieser Stelle bin ich mir nahezu sicher, dass A. Lauxmann mit seinen gesamten (geschätzten) 2,26m horizontal im gegnerischen Strafraum stand und gleichzeitig die notwendige Spannung aufbringen konnte, um diesen Ball zu verwerten. Das sei hier nochmals lobend hervorgehoben.

Allerdings konnten wir wieder nicht die Kontrolle über das Spiel behalten. In der 68. Minute schoss Pfrondorf II den Anschlusstreffer. Und mit dem Schlusspfiff konnten die Gäste letztlich noch ausgleichen - in einer Situation, die aus mehreren Gründen fragwürdig war, allerdings vom Offiziellen anerkannt wurde.

Somit trennten wir uns, wie schon im Hinspiel, mit einem Unentschieden. Nach dem Spiel trauerten wir noch einigen vergebenen Chancen und Pfostenschüssen hinterher, da der derzeitige Tabellenführer Punkte ließ und die Tabellenspitze greifbar gewesen wäre. Trotz dessen muss man die starke Leistung des Gegners anerkennen, der, bis auf die letzte Spielsituation, fair und herausfordernd auftrat und die Punkteteilung nicht unverdient herbeigeführt hat. Am Ende des Tages war das Ergebnis wohl so verdient, wenngleich uns der Punktverlust verständlicherweise noch etwas länger nachhängen wird.

TV Belsen I: Manak Sven, Mecid Josef, Lauxmann Christian, Thielen Jens, Walter Benedikt, Deliu Valdet, Wallusch Alexander, Walter Jonas (45. Min Albert Schäfer), Oman Paul, Lauxmann Alexander (64. Min Samuel Roslik), Deliu Demir.