Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Am Mittwochabend 11.09. fand das Heimspiel des TV Belsen gegen den A-Ligisten TSV Altingen in der 3. Pokalrunde statt. Ein wildes Spiel begann rasant. Altingen lief hoch an und erzwang frühe Ballverluste in unserem Aufbauspiel. Dies nutzten die Gäste in den ersten Minuten gnadenlos aus. Zwei Aktionen, zwei Tore, Spielstand nach 3 Minuten 0:2. Mit der ersten Offensivaktion für den TVB verfehle Alexander Lauxmann im Gegenzug knapp. Direkt im Anschluss hatte Demir Deliu mehr Glück, nach 6 Minuten erzielte er nach schöner Mitnahme das 1:2 Anschlusstor. Im Gegenzug erzielte Altingen in der 11. Minute nach bewährtem Muster das 1:3. Aggressives Pressing. Ballverlust auf unsere Seite. Direkte Kombination in den Strafraum. Schuss. Tor. Der Zwei-Tore-Abstand war wiederhergestellt. In den folgenden Minuten kamen wir allerdings besser ins Spiel. Wir fanden spielerische Mittel (gezielte Lange Bälle, sowie Ballstaffeten) um das Pressing der Altinger zu umgehen. Nach 16 Minuten erzielte erneut der überragende Demir Deliu das 2:3. Er setzte sich im Zweikampf energisch gegen seinen Gegenspieler durch und schob sicher ein. Mit diesem Tor endete eine wilde Anfangsphase. Beide Teams ordneten sich. Die Angriffe auf beiden Seiten liefen weiter. Wir hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen. Somit ging es mit knappem Rückstand in die Pause. Die zweite Halbzeit lief geordnet an. Beide Mannschaften spielten ein taktisch sehr diszipliniertes Spiel. Immer wieder gab es gute Kombinationen und Abschlüsse auf beiden Seiten. In der 57. Minute gelang den Altingern ein sehr gut ausgespielter Konter. Nach einem Ballverlust in der Offensive konnten wir uns nicht schnell genug zurück orientieren und mussten so das 2:4 hinnehmen. Wer allerdings dachte dieses Pokalspiel sei entschieden lag falsch. Wir kämpften uns als Mannschaft zurück ins Spiel. Nach einem Foul an Demir Deliu gelang Edward Wirtz ein herrliches 20-Meter Freistoßtor zum 3:4 Anschluss. Leider konnte Altingen im Gegenzug wieder auf den 2-Tore-Abstand stellen. Ein Ballgewinn im Mittelfeld und ein langer Pass ließen den Altigner-Stürmer alleine auf unser Tor laufen. Das Tor hatte den Beigeschmack, dass es aus abseitsverdächtiger Position entstand. Mit dem 3:5 war leider auch unser Aufbäumen gebrochen. Wir schafften es nicht mehr ein viertes Mal zurück ins Spiel zu kommen. Die nun offenen Räume nutzten die Altinger und schraubten das Ergebnis auf zwischenzeitlich 3:7. Den Schlusspunkt setzt auf unserer Seite Edward Wirtz. Ein starker Lauf von Josef Mecid auf der rechten Seite lieferte einen Ball in den Strafraum. Diesen verwertete Edward Wirtz routiniert zum 4:7. Alles in allem ein spektakuläres Spiel, dass wir leider nicht gewinnen konnten. Trotz allem gilt es den Kopf hoch zu halten. Die mannschaftliche Geschlossenheit mit der wir mehrmals ins Spiel zurückgekommen sind und immer wieder nahe am Ausgleich waren sollte uns sehr positiv stimmen. Sonntag (15:00 Uhr im Ernwiesenstadion) geht endlich die reguläre Saison mit dem Heimspiel gegen den TSV Kiebingen los.

Sven Manak, Benedikt Walter (78. Niklas Kiem), Valdet Deliu, Jens Thielen, Josef Mecid, Jannick Schmitt (64. Christian Lauxmann), Edward Wirtz, Tobias Leibfritz, Paul Oman, Demir Deliu, Alexander Lauxmann (45. Min Karim Bendouma)