Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Das Spiel TSV Altingen II gegen TV Belsen II begannen die Altinger bei sich zuhause mit vielen Torchancen, doch es blieb nur bei Chancen. Beide Teams schenkten sich nichts. Es flogen lange Bälle von beiden Seiten, die aber meist ihr Ziel verfehlten. Belsen ging gut und engagiert in die Zweikämpfe. Omar Sillah (17) dribbelte häufig den Gegner schwindlig und holte gute Pässe heraus. Das erste Tor fiel dann am Ende der ersten Halbzeit nach einer guten Vorlage von Nick Kauper (10) durch Mert Cankaya (9). Das war seine 2tes Saison Tor für Belsen II. Kurz darauf schoss Omar Sillah (17) nach gutem ausspielen der Gegner das 2. Tor für Belsen II. So endete die erste Halbzeit.

In der 2. Halbzeit kamen beide Teams nicht mehr in Fahrt. Durch eine heftige Diskussion die vom Schiedsrichter nicht unterbrochen wurde, bekam Tobias Schelling (5) glatt Rot, da er das Tor der Altinger mit der Hand unterband. Die Altinger bekamen daraufhin einen 11 Meter zugesprochen, der von Christian Albert (33) ausgeführt wurde, den der Torwart Sven Manak jedoch mit einer Glanzparade sofort parierte und die Sache klärte. Den Gegnern gelang es nicht mehr eine Torchance gegen Belsen II heraus zu spielen. Das Spiel endete mit 0:2 für Belsen II.

TV Belsen II – SpVgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau 0:6 (0:2)

 

Nach einigen Gesprächen unter der Woche wollten wir gegen den Tabellenführer wieder zu alter Stärke zurück finden. Aber Personell sieht es momentan nicht ganz rosig aus, verletzte, gesperrte oder zeitlich verhinderte Stammspieler lassen die Qualität der letzten Spiele nicht zu.

Defensiv eingestellt versuchten wir das Spiel der Gegner zu zerstören. Leider konnten wir gegen einen sehr guten Gegner nicht alles verhindern und so kam es wie es kommen musste, zwei Treffer bis zur Halbzeit standen zu Buche.

Zweite Halbzeit hatten wir immer weniger dagegen zu setzen und kamen immer öfter zu spät und kassierten weitere vier Treffer zum Endstand.

Fazit: Personell angeschlagen konnten wir nichts erwarten, trotzdem versuchte jeder sein bestes, aber das reicht in der Liga nicht. Nun hoffen wir für den nächsten Spieltag gegen Hailfingen wieder den ein oder anderen Stammspieler dabei zu haben um evtl. noch mal gegen den Abstieg zu punkten.

Heimspiel 12:30Uhr

TV Belsen II – Unterjesingen 3:2 (1:1)

Heiß auf ein neues Spiel erwarteten wir die Freunde aus Unterjesingen und wollten weiter Punkte sammeln. Das Spiel begann gut, nach ca. 5Min. konnte Jannick Schmitt einen Fehler in der Hintermannschaft ausnutzen und zum 1:0 einschieben. Geprägt wurde das Spiel durch den  an diesem Tag spielentscheidenen Schiedsrichter. Mit sehr schnell gezogenen gelben Karten wurde das Spiel hitzig und machte keinen Spaß mehr. Viele Entscheidungen waren zweifelhaft und boten diskussionsbedarf. Unterjesingen spiete gut mit und konnte auch verdient zum 1:1 ausgleichen. Ausgeglichen ging es weiter bis sich wieder Jannick Schmitt wunderschön auf der linken Seite durchsetzt und filigran leichtfüßig an 3-4 Gegner vorbei in den 16er dribbelt und dann noch den Torwart düpiert zum 2:1. Durch eine dumme übertriebene Aktion von einem Spieler von Belsen und Unterjesingen die sich im Zweikampf rempelten gab es für Belsen rote Karte und gelbe für Unterjesingen.

Nach der Halbzeit kam es noch dicker für uns, denn gleich in der ersten Aktion, von einem gelb verwarnten Spieler,  gab der Schiedsrichter gelb/rot, nun waren wir nur noch 8 Feldspieler. Trotzdem konnten wir die Führung auf 3:1 ausbauen, nach einem schönen Spielzug konnte Andre Kauper einen Querball im langen Eck unterbringen. Danach versuchte Unterjesingen unseren Abwehrverbund zu knacken, das gelang aber nur einmal. Der gegnerische Stürmer machte ein wunderschönes Tor, als er den Ball mit dem Rücken zum Tor annahm und aus der Drehung abzieht und der Ball klatschte in die Maschen.

Fazit: Verdiente drei Punkte nachdem man fast eine Halbzeit nur zu 9 spielen mussten, wenn wir verbal ein wenig runterfahren würden, könnten wir uns die ein oder andere gelbe Karte sparen, aber wir waren verdient am Ende der Sieger! Weiter so….


TVB II: Marcel Buck, Benny Schelling, Tobi Schelling, Simon Presch, Daniel Steinhilber, Albert Ribitsch, Steve Werkmann, Felix Geckeler, Jannick Schmitt, Massimo Ferillo, Nick Kauper, Daniel Ladinig, Lucas Stowasser, Andre Kauper, Samet Ulusoy.

SV Neustetten - TV Belsen II  3:0(1:0)

Nach dem erneuten Sieg gegen Unterjesingen gingen wir zum Tabellen Vorletzten und wollten unbedingt den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter erhöhen, daher war die Marschroute auf Sieg!

Jedoch ist der Wunsch und die tatsächliche Einstellung manchmal nicht auf der selben Höhe. Wir spielten an diesem Tag unter unseren Ansprüchen, waren läuferisch nicht viel unterwegs boten uns schlecht an und viele waren einfach körperlich und gedanklich zu langsam. Unser Spiel blitzte nur selten positiv raus und durch leichte Abspielfehler oder verlorene Zweikämpfe boten wir den Neustettern immer wieder die Möglichkeit auf unser Tor zu kontern. Auch viele lange Bälle vom Gegner wurden nicht gemeinsam entschärft, teilweise zu weit weg oder zu spät erkannt.

Ein berechtigter Foulelfmeter für Neustetten wurde durch den in Vertretung spielenden Manuel Raisch gehalten und trotzdem bekamen wir vor der Halbzeit noch das 1:0.

Zweite Halbzeit wollten wir noch mal Gas geben, aber leider ist das Gas in der Kabine geblieben und wir vertieften uns immer mehr in Eigenkritik und machten vermehrt Fehler. So kam dann auch das 2:0 zustande. In einer kleinen Druckphase ca. 80Min. gelang es uns  4-5 Schüsse auf das Tor zu bringen, jedoch alle wurden vom Gegner geblockt. Den Endstand von 3:0 machten die Neustetter durch einen Konter.

Fazit: Heute konnten wir leider die guten Leistungen der letzten Spiele nicht mit nach Neustetten nehmen, schade für die Mannschaft, aber daraus müssen wir lernen, an so einem Tag muss man auch mal verlieren können, dann mit Anstand. Dadurch bleiben wir im Mittelfeld und sollten nächsten Sonntag wieder punkten….


TVB II: Manuel Raisch, Benny Schelling, Tobi Schelling, Tarik Papet, Steve Werkmann, Jannick Schmitt, Felix Fritzsche, Nick Kauper,  Lucas Stowasser, Paul Dardey, Johannes Herter, Andi Schweikert, Giuse Ferillo

TSV Hagelloch - TV Belsen II  2:3 (1:1)

Nächstes Spiel in der B-Liga stand an, der Gegner war unmittelbar hinter uns in der Liga und wir wollten uns von den hinteren Rängen wieder absetzen, also waren wir zum Punkten in Hagelloch.

Mit der gleichen Aufstellung wie letzten Sonntag konnten wir beginnen und legten gleich gut los, denn schon in der 6. Minute konnte nach einem schönen Spielzug Felix Geckeler den Ball im langen Eck unterbringen. Danach hatten wir das Spiel gut im Griff, gelegentliche Torchancen der Gegner konnten wir  abgewehren oder wurden vergeben. Unsere Angriffe wurden meistens durch Foulspiele des Gegners unterbunden, auch ein verdächtiges Foul im Strafraum wurde leider nicht für uns gepfiffen. Dadurch waren wir am Ende der Halbzeit etwas unter Druck und ließen den Gegner zum 1:1 einnetzen.

Verletzungsbedingt mussten wir in der Halbzeit wechseln und kamen dann nicht so richtig in die zweite Hälfte, so das der Gegner etwas Stärker wurde und durch einen Zufallstreffer  mit 2:1 in Führung ging. Danach sah es so aus als konnten wir nichts mehr dagegen setzen. Ein Freistoss, der mehr als perfekt von Felix Geckeler über die Mauer unter die Latte gezirkelt wurde, brachte dann nochmal die Wende.  Mit letzten Kräften konnten wir kurz vor Schluß sogar noch einen Konter ordentlich zu Ende spielen und Guise Ferrillo brachte uns den Siegtreffer zum 2:3 Auswärtssieg.

Fazit: Kräftemäßig noch nicht bei 100% aber wieder mit guter gemeinschaftlichen Mannschaftsleistung konnten wir den zweiten Sieg einfahren und stehen nun nach 5 Spielen und 7 Punkten nicht ganz schlecht da. Daran wollen wir anknüpfen und schauen was wir gegen Unterjesingen machen können…..


TVB II: Marcel Buck, Benny Schelling, Tobi Schelling, Simon Presch, Albert Ribitsch, Steve Werkmann, Felix Geckeler, Jannick Schmitt, Felix Fritzsche, Nick Kauper, Patrick Ladinig, Lucas Stowasser, Andi Schweikert, Guise Ferrillo