Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Aktive 2te Mannschaft

TSV Hagelloch II – TV Belsen II 1:4 (1:3)

 

Im ersten Saisonspiel der neuen Runde ging es nach Hagelloch. Natürlich war es unser Ziel im ersten Spiel gleich einmal drei Punkte zu holen

 

In der ersten Halbzeit begannen wir gut und konnten früh, durch ein Tor von Tobias Schelling, in der 4. Minute das 1:0 erzielen. Nach einem Eckball schaltete er am schnellsten und schob den Ball ins Tor. Doch auf dieser frühen Führung wollten wir uns nicht ausruhen und legten in der 8. Minute, durch Florian Koll, gleich das 2:0 nach. Doch der Gegner schien nicht sonderlich geschockt und konnte nach fünfzehn Minuten auf 2:1 verkürzen. Kurz vor der Halbzeit war es dann wiederum Tobias Schelling, der uns mit einem schönen Schuss aus dem Halbfeld, den Halbzeitstand von 3:1 besorgte.

 

Nach der Halbzeit zogen wir uns aufgrund der Hitze etwas zurück und ließen dem Gegner mehr Spielanteile. Doch durch gutes taktisches Verschieben und Zustellen fand der Gegner kein Mittel zu unserem Tor vorzudringen. In der Folge setzen wir immer wieder nach gegnerischen Ballverlusten kleine Nadelstiche in Richtung des Hagellocher Tors. In der 59. Minute konnten wir dann schon frühzeitig den Sack zumachen. Nachdem Paul Dadey vom Gegner im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Jannick Schmitt den fälligen Elfmeter zum 4:1 Endstand.

 

Fazit:

Wir waren von Anfang an hellwach und fuhren, auch durch gutes taktisches Verhalten, nie gefährdetet drei Punkte ein.

 

TVB 2: Daniel Bort; Timo Gänssle (70. Florian Neumann), Lucas Stowasser, Benjamin Schelling, Lukas Reeß; Dennis Sautter (35. Jannick Schmitt), Tobias Schelling, Paul Dadey, Florian Koll, Tarik Papet, Steven Werkmann (60. Felix Geckeler)

TSV Kusterdingen II - TV Belsen II 2:8 (1:4)

 

Im letzten Spiel in dieser Saison reisten wir nach Kusterdingen.

 

Nach wenigen Sekunden mussten wir uns schon zum ersten Mal geschlagen geben, nach einem Ballverlust im Mittelfeld lagen wir in der 1. Minute mit 1:0 hinten. Doch dieser frühe Gegentreffer wirkte wie ein Wachruf, denn von da an spielten wir nur noch auf das Tor der Kusterdinger. So konnten wir in der 24. Minute den verdienten Ausgleich von Paul Dadey bejubeln, der nach einer tollen Kombination allein vorm Torwart auftauchte. Doch dass war noch nicht genug. In der 27. Minute, wiederum nach einer schönen Kombination, stand Tobias Schelling allein vor dem Torwart und konnte zum 2:1 verwandeln. In der 34. Und 37. Minute konnten wir durch weitere Treffer von Pawel Matzke und Jannick Schmitt, der sein erstes Tor für uns schoss, die Führung zur Halbzeit auf 4:1 ausbauen.

 

Nach der Halbzeit hatten wir eine kurze Durchhängephase, welche Kusterdingen zum 4:2 nutzte. Doch wie schon in der ersten Halbzeit wachten wir nach dem Gegentreffer wieder auf und nahmen das Spiel wieder in die Hand. So kam es dass Samet Ulusoy in der 65. Minute durch einen satten Schuss alles klar machte. Nach dem 5:2 gab sich Kusterdingen geschlagen. Doch wir hatten noch nicht genug. Nach 82 Minuten war Samet Ulusoy schneller als alle anderen und lupfte den Ball lässig über den Torwart zum 6:2. In der 84. Minute bekamen wir dann einen Elfmeter, welchen Simon Buck zwar verschoss, doch Tarik Papet war aufmerksam und drückte den Abpraller zum 7:2 über die Linie. Doch nur zwei Minuten später macht Simon Buck seinen Fehlschuss wieder wett. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld umdribbelte er den Abwehrspieler der Kusterdinger, welcher sich nur mit einem Foulspiel helfen konnte und somit den zweiten Elfmeter verursachte. Dieses Mal trat Markus Berger an, der dem Torwart keine Chance ließ und den Ball eiskalt zum 8:2 versenkte. Auch für ihn war es dass erste Tor für unsere zweite Mannschaft.

 

Fazit:

Über weite Strecken waren wir die klar bessere Mannschaft und beenden die Saison mit den meisten geschossenen Toren der Liga. Wenn wir diese Leistung mit in die nächste Saison nehmen, können wir uns über eine erfolgreiche neue Runde freuen. Vielen Dank auch an Marc Haller, der uns in diesem letzten Spiel coachte, da unsere Trainer verhindert waren.

 

 

TVB 2: Phillip Schaude; Markus Berger, Benjamin Schelling (55. Florian Neumann), Simon Presch, Lukas Reeß; Tarik Papet, Tobias Schelling, Samet Ulusoy, Jannick Schmitt, Pawel Matzke (70. Simon Buck); Paul Dadey

Letzten Sonntag traten wir gegen den TSV Altingen an, gegen die wir unbedingt einen Dreier holen wollten um den dritten Platz zu verteidigen.

Die erste Halbzeit begannen wir sehr konzentriert und kämpferisch stark und konnten deshalb schon in der 6. Minute durch Pawel Matzke mit 1:0 in Führung gehen. Nach dem Treffer lief das Spiel vor sich hin und es gab keine größeren Torchancen. In der 23. Minute nutzte Altingen einen Abwehrfehler unserseits und konnte zum 1:1 ausgleichen. In der Folge konnte unser Torwart Phillip Schaude durch zwei Glanzparaden den Rückstand verhindern. In der 40. Minute konnten wir dann nach gutem Einsatz von Florian Koll, der vom Torwart gefoult wurde, durch Elfmeter von Nick Kauper mit einer 2:1 Führung in die Pause gehen.

Nach der Halbzeit wurde es kurz turbulent. Wiederum durch einen Elfmeter, konnte Nick Kauper unsere Führung in der 50. Minute auf 3:1 erhöhen. Nur zehn Minuten später schraubte Tobias Schelling den Spielstand auf 4:1 hoch. Das Spiel schien entschieden, doch nur zwei Minuten nach dem 4:1 gab es wieder einen Elfmeter, nur diesmal durfte der TSV sein Glück vom Punkt versuchen und verkürzte auf 4:2. Doch in der 85. Minute konnten wir das Spiel endgültig entscheiden. Wieder, wie sollte es auch anders sein, bekamen wir einen Elfmeter, welchen Pawel Matzke souverän versenkte und wir uns somit über drei Punkte freuen konnten.

Fazit:
Durch eine kämpferisch sehr gute Leistung konnten wir in einem guten C-Ligaspiel einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg einfahren

TVB 2: Phillip Schaude; Timo Gänssle, Florian Neumann, Benjamin Schelling, Felix Geckeler (15. Paul Dadey); Lucas Stowasser (65. Dennis Sautter), Tobias Schelling, Florian Koll, Nick Kauper (80. Andreas Schweiker), Pawel Matzke; Tarik Papet

TV Belsen II – TSV Hirschau II 5:1 (2:1)

 

Letzten Sonntag war der TSV Hirsch bei uns im Ernwiesenstadion zu Gast.

 

In der ersten Halbzeit erwischten wir den besseren Start und konnten, nach einem frühen Treffer von David Herter nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge konnten wir durch gute Kombinationen im Mittelfeld Hirschau weitgehend von unserem Tor fernhalten. In der 14. Minute wurden wir dann für unsere Kombinationsfreude belohnt und konnten durch einen Schuss von Pawel Matzke, der schön freigespielt wurde, die Führung auf 2:0 ausbauen. Als dann aber ein Hirschauer Eckball nicht konsequent genug geklärt werden konnte, bekamen wir wie aus dem nichts in der 18. Minute das Gegentor zum 2:1. Nach diesem Gegentor wirkten wir geschockt und verpassten es an die erste Viertelstunde anzuknüpfen. Viele Konzentrationsfehler machten unser Spiel kaputt. 

 

Trainer Nick Kauper schien dann aber in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn in der zweiten Halbzeit kamen wir wieder wie ausgewechselt aus der Kabine zurück. Wir nahmen das Spiel wieder in unsere Hand und konnten in der 57. Minute durch einen Treffer von Tobias Schelling, der nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld vollkommen allein vor dem Tor zu Kopfball kam, die Führung auf 3:1 ausbauen. In der 69. Minute konnte dann Nick Kauper durch ein Freistoßtor zum 4:1 die Partie entscheiden. Nur weiter acht Minuten später konnten wir die Führung, durch ein Eigentor der Hirschauer, weiter hochschrauben. 

 

Fazit:

Durch eine gute Anfangsphase und eine souveräne zweite Halbzeit konnten wir trotz personeller Ausfälle, die wir gut kompensierten, einen klaren Sieg gegen einen Tabellennachbarn einfahren 

 

TVB 2: Phillip Schaude; Markus Berger, Florian Neumann, Benjamin Schelling, Jannick Schmitt (82. Andreas Schweiker); Simon Presch (60. Dennis Sautter), Tobias Schelling, Pawel Matzke, Nick Kauper, Paul Dadey; David Herter (60. Simon Buck)

 

Letzten Sonntag mussten wir Zuhause gegen die zweite Mannschaft des SV Wurmlingen ran.

Die erste Halbzeit begann von beiden Seiten eher verhalten, obwohl wir ein kleines Übergewicht an Spielanteilen auf unserer Seite hatten. Doch nach 19 Minuten war es dann der SV Wurmlingen der mit 1:0 in Führung ging. Das Gegentor wirkte wie ein Wachruf für uns, da wir nun offensiver agierten. Nur fünf Minuten später konnten wir, nach einem klasse Pass von Nick Kauper, durch Samed Ulusoy zum 1:1 ausgleichen. Doch es wurde noch besser. In der 30. Minute erzielte Nick Kauper das 2:1, was auch gleichzeitig das Halbzeitergebnis war.

In der zweiten Halbzeit verpassten wir es leider unsere Führung zu halten und kassierten in der 51. Minute das 2:2. Der Ausgleich wirkte aber wiederum wie ein Weckruf. Wir merkten, dass wir nun wieder mehr machen mussten.

Durch einen Doppelschlag von Pawel Matzke in der 65. und 68. Minute gingen wir mit 4:2 in Führung. Doch leider reichte die Zweitoreführung nicht um den Sieg einzufahren. Nur vier Minuten später schoss Wurmlingen das 4:3 und zu allem Überfluss kassierten wir in der 85. Minute auch noch das 4:4. Nach dem Ausgleich schmissen wir in der Schlussphase nochmal alles nach vorne, aber leider ohne große Wirkung. Am Ende blieb es bei einem für uns bitteres 4:4 Unentschieden.

 

Fazit:
Leider verpassten wir durch viele individuelle Fehler und Nachlässigkeiten drei wichtige Punkte, die uns im Kampf um den Religationsplatz zurückwerfen.

TVB 2: Kai Duffner; Simon Presch, Lucas Stowasser, Benjamin Schelling (65. Florian Neumann), Felix Geckeler,  Tarik Papet, Tobias Schelling, Pawel Matzke, Nick Kauper, Samed Ulusoy, Sergej Bogdanov (45. Dennis Sautter)