Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Letzten Sonntag war die Spielgemeinschaft Oberndorf/Wendelsheim, mit denen wir nach der 5:2 Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen hatten, zu Gast in Belsen.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften neutralisierten sich. Die wenigen aufkommenden Chancen wurden auf beiden Seiten leichtfertig vergeben.
Nach der Halbzeit konnten wir uns langsam aber sicher ein leichtes Übergewicht erspielen und drängten Oberndorf immer weiter in die eigene Hälfte. So kam es, dass Nick Kauper, nach gut einer Stunde, eine Flanke von Simon Presch zum 1:0 Führungstreffer verwertete.
In der Folge merkte man, dass Oberndorf langsam die Luft ausging. In der 72. Minute legte dann wiederrum Nick Kauper per Foulelfmeter zum 2:0 nach. Das war die Vorentscheidung und Oberndorf hatte uns nichts mehr entgegenzusetzen. Wir nutzten unsere Chancen eiskalt aus und konnten durch einen satten Schuss von Kapitän Tobias Schelling, in der 78. Minute, die Führung auf 3:0 ausbauen.

Nach 84 Minuten feierte unser A-Jugenddebütant Samet Ulusoy sein Einstandstor für unsere zweite Mannschaft. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld war er schneller als alle anderen und schob den Ball zum 4:0 am Torwart vorbei.
Den Schlusspunkt setzte dann Pawel Matzke, der den Ball von halbrechts zum 5:0 im linken untern Toreck versenkte.

Fazit:
Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit, konnten wir uns, auch Dank einer konditionell besseren Verfassung, in der zweiten Halbzeit steigern und somit verdient drei weitere Punkte sammeln.

TVB 2: Gernot Esders; Simon Presch, Lucas Stowasser (75. Florian Neumann), Benjamin Schelling, Tobias Schelling; Dennis Sautter (60. Min Benni Walter), Tarik Papet, Steve Werkmann (35. Samet Ulusoy), Nick Kauper, Pawel Matzke, Sergej Bogdanov

Diese Woche mussten wir in Poltringen gegen die SGM Poltringen/Pfäffingen spielen. Das Hinspiel konnten wir in der Vorrunde mit 4:1 für uns entscheiden.

Anfangs sah es gar nicht gut für uns aus, da wir die Anfangsviertelstunde des Spiels komplett verschliefen und durch Tore in der 6. und 13. Minute relativ früh mit 2:0 in Rückstand gerieten. Doch schon in der 16. Minuten konnte Pawel Matzke, nach einem überlegten Pass von Nick Kauper, freistehend vor dem Torwart den Ball sicher im Tor unterbringen. In der 29. Minute war es dann Sergej Bogdanow, der zum 2:2 ausgleichen konnte.

Doch diese Führung währte nicht lange. In der 37. Minuten gab es einen Elfmeter für Poltringen, welcher dann zum 3:2 im Netz zappelte. Doch dieses Tor sollte nicht der Schlusspunkt dieser Turbulenten ersten Halbzeit sein. Nur drei Minuten später konnte erneut Pawel Matzke zum 3:3 Halbzeitstand ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit lieferte sich leider wieder dasselbe Bild. Wir verschliefen die Anfangsphase und bekamen nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff den Gegentreffer zum 4:3. Doch dank eines Fouls an Pawel Matzke im gegnerischen Strafraum hieß es wiederrum Elfmeter. Pawel Matzke schnappte sich  selbstsicher den Ball und markierte mittels Elfmeter seinen dritten Treffer im Spiel. Leider passierte im weiteren Spielverlauf nicht mehr viel, wodurch des Spiel mit 4:4 unentschieden endete.

Fazit:
Da wir einen schlechten Tag erwischten und die Anfangsphasen zu Spielbeginn und nach der Halbzeit verschliefen, ging dieses unentschieden vollkommen in Ordnung und kostete uns wertvolle Punkte.


TVB 2: Gernot Esders, Simon Presch (70. Steve Werkmann), Lucas Stowasser, Benjamin Schelling, Tobias Schelling, Tarik Papet, Denis Sautter (45. Felix Geckeler), Pawel Matzke, Nick Kauper, Florian Fritzsche; Sergej Bogdanow

Am letzten Samstag reisten wir für unser zweites Rückrundenspiel nach Seebronn.

Auf einem sehr holprigen Rasen, an den wir uns erst einmal gewöhnen mussten, konnte sich über 90 Minuten kein unbedingt gutes Spiel entwickeln.

In der ersten Halbzeit gab es zu Anfang erst einmal eine lange Abtastphase, da wir uns mit den Platzverhältnissen schwer taten. Nach zwanzig Minuten konnten wir dann in Führung gehen. Nach schnellem Umschalten von Torhüter Gernot Esters, welcher den Ball nach einem gegnerischen Angriff sofort wieder ins Spiel braucht, musste Florian Neumann nur noch, mit einem Pass über das halbe Feld, Florian Fritzsche in Szene setzen. Dieser tanzte den letzten Abwehrspieler aus und brachte das Leder im Tor unter.

Leider hielt die Führung nicht lange. In der 35. Minute konnte Seebronn durch ein Freistoßtor ausgleichen. Doch nur fünf Minuten später konnten wir antworten. Tarik Papet alias Bassssler gelang ein sehenswertes Tor, indem er im Strafraum vier Gegenspieler umdribbelte und sein Schuss dann gekonnt im langen Eck einschlug.

In der zweiten Halbzeit passiert nicht mehr viel. Seebronn versuchte vergebens den Rückstand auszugleichen und wir lauerten auf Konter welche aber meist am Torabschluss scheiterten. In der 75. Minute konnte Paul Dadey dann endlich auf 3:1 erhöhen. Nach dem 3:1 hatte Seebronn uns nichts mehr zu entgegnen und wir gewannen somit verdient mit 3:1.

Fazit:
Auf einem sehr holprigen Rasen, an den wir uns erst einmal gewöhnen mussten, konnte sich über 90 Minuten kein unbedingt gutes Spiel entwickeln. Doch durch technische Überlegenheit gegenüber dem Gegner konnten wir dieses Spiel für uns entscheiden.
Nächstes Wochenende haben wir ein entscheidenden Spiel zuhause gegen Kiebingen und bitten deswegen um vielzählige Unterstützung


TVB 2: Gernot Esters; Tobias Schelling, Florian Neumann (60. Lucas Stowasser), Benjamin Schelling, Lukas Reeß; Dennis Sautter, Tarik Papet, Florian Fritzsche, Nick Kauper, Pawel Matzke; Sergej Bogdanov (70. Paul Dadey (78. Steven Werkmann))

Aktive 2te Mannschaft
TV Belsen II – TSV Kiebingen II 4:3 (1:1)

Letzten Sonntag stieg im Ernwiesenstadion das Spitzenspiel der Kreisliga C. Wir als Tabellendritter empfingen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Kiebingen.

Zu Anfang erwischten wir einen schlechten Start, da wir nicht richtig ins Spiel kamen. So mussten wir schon nach 20 Minuten das 0:1 hinnehmen. Zwar konnten wir bereits in der 28. Minute, nach einer Vorlage von Steve Werkmann, durch Nick Kauper zum 1:1 ausgleichen, doch leider konnten wir trotz allem weiterhin nicht richtig ins Spiel finden.

In der zweiten Halbzeit setzte sich der negative Trend fort und wir lagen nach Gegentoren in der 65. und 70. Minute eigentlich aussichtslosem mit 1:3 zurück. Doch dann zeigten wir, wie schön der Fussball sein kann. Durch eine kämpferische und turbulente Schlussphase konnten wir den kompletten Spielverlauf auf den Kopf stellen.
In der 75. Minute verkürzte wiederum Nick Kauper auf 2:3. Doch das war noch lange nicht alles. Nachdem ein Kiebinger Spieler mit Gelb-Rot vom Platz flog, mobilisierten wir alle unser Kräfte und kämpften gegen die Niederlage an. In der 88. Minute schafte Benny Schelling, nachdem Tarik Papet den Ball in die Mitte verlängerte, den viel umjubelten Ausgleich. Für die vom Doppelschlag geschockten Kiebinger kam es aber noch schlimmer. Ein verunglückter Schuss von Nick Kauper fungierte als Flanke, welche Pawel Matzke, in der dritten Minute der Nachspielzeit, zum 4:3 Endstand mit dem Kopf über die Linie drückte.

Fazit:
In einem schon verloren geglaubten Spiel, waren wir zwar nicht die bessere Mannschaft, konnten aber durch großen Kampfgeist und auch einem gewissen Quäntchen Glück einen sehr wichtigen Sieg gegen Kiebingen bejubeln.

TVB 2: Gernot Esders; Simon Presch, Lucas Stowasser (70. Florian Neumann), Benjamin Schelling, Felix Geckeler (45. Dennis Sautter); Tarik Papet, Tobias Schelling, Florian Fritzsche, Nick Kauper, Pawel Matzke; Steven Werkmann (60. Sergej Bogdanov)

TV Belsen II - TSV Talheim II 6:1 (3:0)

Zum Rückrundenstart war der TSV Talheim II bei uns zu Gast.

Bei sonnigem Wetter sahen die Zuschauer zu Anfang ein eher schleppendes Spiel, welches kaum Torchancen bot. Doch in der 20. Spielminute konnten wir uns, durch eine verunglückte Flanke von Benny Schelling, über das 1:0 freuen. Der Ball senkte sich über den Torwart ins Tor. Dieser Treffer war der Initialzünder für unser Spiel. So stand es nur fünf Minuten später 2:0 für uns. Pawel Matzke blieb vor dem Tor cool und tunnelte clever den Torwart.
Kurz vor der Halbzeit sorgte Tarik Papet, mit seinem Tor zum 3:0, für die Vorentscheidung.

Nach der Halbzeit konnten wir die Führung weiter ausbauen. Durch Tore von Sergej Bogdanov, Paul Dadey und Felix Geckeler stand es nach 70 Minuten 6:0. In der Folge ruhte wir uns zu sehr auf der Führung aus und fanden dadurch nicht mehr richtig ins Spiel zurück. Daraus resultierten viele unnötige Fehler und ein Gegentor kurz vor Schluss.

Fazit:
Über weite Strecken hatten wir den Gegner fest im Griff. Doch nach dem 6:0 zogen wir uns zu weit zurück und ließen dem Gegner somit viel Raum und kassierten dadurch auch noch ein unnötiges Gegentor. Durch diesen Sieg sind wir gut in die Rückrunde gestartet, müssen aber noch bessere Leistungen zeigen, um auch gegen die andern Teams in der Liga zu bestehen.

TVB 2: Gernot Esters; Simon Presch (45. Sergej Bogdanov), Florian Neumann (45. Florian Fritzsche), Benjamin Schelling, Lukas Reeß; Tarik Papet, Tobias Schelling (65. Dennis Sautter), Pawel Matzke, Nick Kauper, Felix Geckeler, Paul Dadey