Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Herren Bezirksklasse 1

Auch beim Vorletzten aus Betzingen reichte es wieder nicht zu einem Punktgewinn, obwohl der Anfang wieder vielversprechend war. Wie schon in der Vorrunde, konnten wir zu Beginn alle drei Doppel für uns entscheiden. Doch damit alleine kann man keine Spiele gewinnen. Wenn man dann sieht, dass wir aus den 12 Einzel auch nur drei Punkte holen konnten ist dies eben zu wenig um in dieser Spielklasse bestehen zu können.

Da das Thema Klassenerhalt somit wohl durch ist, werden wir in den verbleibenden 6 Partien trotzdem die Köpfe nicht hängen lassen und den Spaß beim Spielen behalten.

Es spielten: Christoph Fendt, Christian Kistner, Kurt Herbstrith (1), Steffen Brumm (1), Daniel Holzäpfel (1) und Rainer König

Letzten Samstag empfingen wir den Tabellenführer aus Ergenzingen. Es war nicht zu erwarten, dass wir in dieser Partie unser Punktekonto aufstocken konnten. Dies ist schließlich noch keinem Team gelungen. So lag das Ziel darin nicht zu Null unterzugehen. Was uns mit einer respektablen Leistung auch ganz gut gelungen ist und mit etwas Glück hätte das Ergebnis noch besser ausfallen können. In keiner der Partien spiegelte sich der deutliche Tabellenunterschied wider. Bei zwei Eingangsdoppel ging es über die volle Distanz von fünf Sätzen, und in einem davon holten Christian und Steffen unseren ersten Punkt.

Im ersten Einzeldurchgang war es erneut Christian, der mit einem 5-Satz-Sieg einen weiteren Zähler beisteuerte. Bei den anderen reichte es trotz ordentlichen bis guten Leistungen nicht zu einem Punkt. Wiederum war es unser vorderes Paarkreuz, diesmal durch Christoph, das ein weiteres Pünktchen holte. Und es fehlte nur sehr wenig für einen weiteren Sieg von Christian. Auch im Entscheidungssatz führte er noch einige Zeit, die letzten Bälle fanden jedoch nicht ihr Ziel und somit ging die Partie mit 9:11 an die Gäste.

Am Samstag kommt mit Burladingen eine weitere der Topmannschaften zu uns in die Halle, und wiederum werden wir versuchen es Ihnen nicht zu leicht zu machen.
Zuschauer sind natürlich gerne willkommen.

Es spielten: Christoph Fendt (1), Christian Kistner (1), Kurt Herbstrith , Steffen Brumm, Daniel Holzäpfel und Rainer König

Rommelsbach ist diese Runde aus der anderen Gruppe in unsere gewechselt. Somit war es für beide Seiten eine Gleichung mit zwei Unbekannten. Doch schon zu Beginn lief die Rechnung eindeutig gegen uns. Alle drei Eingangsdoppel wurden von den Gästen gewonnen.

Im ersten Einzel zeigte sich bei Christoph ein Aufwärtstrend, da er es schaffte seine Nervosität und den Gegner unter Kontrolle zu halten, was dann auch der Schlüssel zum Erfolg war. Anschließend kämpfte Kurt volle fünf Sätze, was erfreulicherweise auch zu einem positiven Ergebnis führte. Erst im letzten Spiel des Abends sah es dann so aus als könnte Christian einen weiteren Zähler beisteuern. Trotz aller Anstrengung lief es im Entscheidungssatz nicht nach Wunsch, und ein weiterer Punkt auf der Habenseite blieb aus. Dies hatten wir so nicht einkalkuliert, aber bekanntlich geht leider nicht jede Rechnung auf. Also werden wir uns weiter anstrengen um in den verbleibenden Partien das Punktekonto aufzustocken.

Es spielten: Christoph Fendt (1), Christian Kistner, Kurt Herbstrith (1), Steffen Brumm, Daniel Holzäpfel und Rainer König

Vorletzter gegen Tabellenzweiter, so klar wie die Vorzeichen der Partie waren, so eindeutig auch der Spielverlauf. Das erste Doppel sah noch ganz gut aus, Christian und Steffen hatten eine 2:0 Satzführung, die folgenden drei Sätze gingen aber knapp verloren. Im Doppel von Christoph/Kurt gab es nichts zu holen, und auch bei Daniel/Rainer reichte es nur zu einem Satzgewinn.

Im ersten Einzel gab es dann aber doch schon ein Erfolgserlebnis. Christoph bestätigte seine aufsteigende Form und da er alle drei Sätze die in die Verlängerung gingen gewann war uns dieser Punkt sicher. Etwas unglücklich verlief es für Christian. Er kämpfte sich in den 5. Satz, doch da war der Gomaringer Künstle dann wieder etwas druckvoller und so gab es nicht nochmal was Zählbares. In den folgenden 4 Partien gab es gar nichts zu holen. Außer bei Steffen reichte es nicht mal zu einem Satzgewinn.

Die letzten Spiele an diesem Abend gingen dann beide über 4 Sätze und wie schon im ersten Durchgang mit geteiltem Erfolg. Erneut konnte Christoph für uns punkten, während es für Christian nach gewonnenem ersten Satz leider abwärts ging.

Es spielten: Christoph Fendt (2), Christian Kistner, Kurt Herbstrith , Steffen Brumm, Daniel Holzäpfel und Rainer König

Letzten Samstag wurden uns in Burladingen recht deutlich unsere Grenzen aufgezeigt. Sicherlich hatten wir nicht erwartet, hier Punkte mitzunehmen, aber ein etwas besseres Abschneiden hatten wir uns schon erhofft.

Den einzigen Lichtblick schaffte unser Einserdoppel Christian und Steffen. Obwohl der erste Satz alles andere als rosig aussah, fanden sie dann das richtige Mittel um die Gegner nicht sofort ins Angriffspiel kommen zu lassen und selbst mit Offensivaktionen zu punkten.

Von den Einzelpartien gibt es nur sehr wenig Berichtenswertes. Selbst wenn es mal knapp war fehlte uns meistens immer noch das letzte Quäntchen zum Erfolg. Und so erging es im einzig engen Spiel dann auch Daniel. Der konnte zwar eine Zweisatzführung herausspielen unterlag aber letztlich doch noch denkbar knapp im fünften Satz.

Wir dürfen nun nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern müssen uns aufraffen um bei den nächsten Partien die sich hoffentlich bietenden Chancen zu nutzen, um dann das Punktekonto vielleicht etwas aufzustocken. Den nächsten Versuch dazu haben wir am 3. November gegen Rommelsbach in eigener Halle.

Es spielten: Christoph Fendt, Christian Kistner, Kurt Herbstrith, Steffen Brumm, Daniel Holzäpfel und Rainer König