Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Am letzten Freitag hatten wir die Mannschaft aus Rottenburg bei uns zu Gast. Da Rainer verletzungsbedingt am Spiel nicht teilnehmen konnten, wurde er durch Robin vertreten. In den Doppeln konnten wir alle drei Spiele für uns entscheiden. Während Kistner/Brumm und Holzäpfel/Butt fünf Sätze für den Sieg brauchten, schafften Fendt/Herbstrith es in drei.

Die Einzelrunde startete gut für uns. In beiden Spielen des vorderen Paarkreuzes konnten wir punkten. In der Mitte gab es eine Punkteteilung. Brumm hatte nach langem Krimi das Nachsehen und musste dem stark aufspielenden Engler gratulieren. Herbstrith konnte das Spiel in fünf Sätzen für sich entscheiden. Das hintere Paarkreuz steuerte zwei Punkte bei. Hervorzuheben ist die starke Leistung unseres Ersatzmanns Butt. Angefeuert Team und Zuschauer sowie gecoacht durch unseren trotz Verletzung anwesenden König, gewann er sein Spiel in fünf Sätzen. Durch den Punkt von Fendt war der Sieg mit 9:1 perfekt.

Das nächste Spiel findet diese Woche am Samstag beim Tabellenführer in Gomaringen statt.

Es spielten: Fendt (2), Kistner (1), Herbstrith (1), Brumm, Holzäpfel (1), Butt (1).

Kreisliga A, Gruppe 1

Unserer Favoritenrolle konnten wir beim Auswärtsspiel in Burladingen nicht ganz gerecht werden.
Ob es an der kurzen Einspielzeit oder dem anderen Ball lag, dass wir so schwer ins Spiel kamen, konnten wir nicht herausfinden.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns, Christian und Steffen gewannen klar, Christoph und Kurt mussten über die volle Distanz gehen. Bei Rainer und Daniel klappte nicht viel und Sie mussten gratulieren.
Im ersten Einzeldurchgang gab es in jedem Paarkreuz eine Punkteteilung, Christoph, Kurt und Rainer konnten für uns Punkten.

Mit einer 5:4 Führung ging es in die zweite Runde. Während Christoph im Spitzenspiel knapp mit 3:2 gewonnen hat, verlor Christian in der Verlängerung des Entscheidungssatz.
Durch den Sieg von Kurt konnten wir den Abstand auf 2 Punkte erhöhen. Er war an diesem Abend der einzige Spieler, der eine souveräne Leistung zeigte.
Steffen und Rainer gewannen je 3:1 und machten somit den Endstand klar.

Beim nächsten Spiel gegen Rottenburg am kommenden Freitag haben wir die Chance einen weiteren Schritt in Richtung Relegation zu machen.

Es spielten: Christoph Fendt (2), Christian Kistner, Kurt Herbstrith (2), Steffen Brumm (1), Rainer König (2) und Daniel Holzäpfel.

09.12.2018 – Ein knapper Sieg zum Abschluss der Vorrunde

Folgende Werte waren am Display des Autos zu lesen: 8:45 Uhr – 4°C Außentemperatur. Der Scheibenwischer befreite zum letzten Mal die Frontscheibe von den Regentropfen, als wir ausstiegen. Da standen wir: vor der Trigema Arena in Burladingen, wo wir unser letztes Vorrundenspiel austragen durften. Die Bedingungen waren nicht optimal. In Burladingen spielt man noch mit Zelluloid-Bällen, mit denen wir nicht mehr so richtig eingespielt sind, es war nasskalt und es war Sonntagmorgen. Unter diesen Bedingungen taten wir uns in der Vergangenheit schon so manches Mal schwer. Dennoch gingen wir durch eine starke Vorrunde motiviert ins Spiel. Die Begegnung versprach eine spannende Angelegenheit zu werden, da wir als Tabellenzweiter gegen den Viertplatzierten der Liga antreten durften. Und so sollte es dann auch kommen, denn das Spiel ging über die volle Länge bis ins Schlussdoppel. Aber der Reihe nach:

Wie gewohnt konnten wir uns auf die Doppel verlassen. Alle drei Eingangsdoppel gingen an Belsen. Wirklich eng war es nur bei der Begegnung König / Holzäpfel, die erst im Entscheidungssatz mit 11:9 siegten. Im vorderen Paarkreuz musste sich Christian Kistner dem unglaublich sicher spielenden Lehmann im 5. Satz geschlagen geben, während Christoph Fendt sicher mit 3:0 gewann. Auch „in der Mitte“ kam es zur Punkteteilung. Steffen Brumm, der wohl momentan die Saison seiner Karriere spielt, gewann klar mit 3:0. Kurt Herbstrith hingegen, dem man die durch eine Krankheit bedingte fehlende körperliche und mentale Fitness anmerkte, musste seinem Gegner gratulieren. Das hintere Paarkreuz sollte an diesem Tag keinen Punkt erspielen können, wobei Rainer König nur hauchdünn gegen Fuss aus Burladingen verlor. Dennoch muss man die Stärke der Burladinger Nummer 5 und 6 neidlos anerkennen. Im zweiten Durchgang verlor Christoph Fendt sein zweites Saisonspiel, da er kein Mittel gegen Lehmanns sicheres Spiel fand. Christian Kister gewann dafür souverän gegen Schülzle. Kurt Herbstrith gewann, wie auch Steffen Brumm, sein zweites Einzel klar und da im hinteren Paarkreuz kein Punkt erspielt werden konnte, stand es 8:7 für Belsen. Die Entscheidung musste im Schlussdoppel fallen, was nicht selten ein sehr ausgeglichenes Match ist. Nicht jedoch an diesem Mittag – es war schließlich bereits nach 12 Uhr! Hier ließen Christian Kistner und Steffen Brumm den Kontrahenten aus Burladingen nicht ansatzweise eine Chance. Und somit ging die gesamte Partie mit 9:7 Punkten an uns. Hervorzuheben ist die überragende Leistung von Steffen Brumm, der mit zwei Einzelsiegen und zwei Doppelsiegen an 4 Punkten für uns beteiligt war.

Nach dem Spiel ließen wir mit unseren Tischtennisfreunden aus Burladingen die Vorrunde in der Pizzeria ausklingen. Wir „überwintern“ auf einem sicheren zweiten Tabellenplatz und schauen optimistisch auf die Rückrunde.

Es spielten: Fendt (1), Kistner (1), Herbstrith (1), Brumm (2), König, Holzäpfel

Pokalrunde

Nachdem die Upfinger bei dem Schneechaos vor zwei Wochen verständlicherweise nicht nach Belsen gefahren sind wurde die Partie nun letzte Woche nachgeholt, als die Straßenverhältnisse unproblematisch waren.

Der Reiz der Pokalrunde besteht ja darin, dass man eventuell gegen unbekannte Mannschaften spielt. Upfingen ist so eine Mannschaft und das einzige was wir wussten, ist, dass Sie ebenfalls zweiter in Ihrer Kreisliga sind.

Die Gäste sind mit den drei stärksten Spielern angetreten, so dass es viele interessante Ballwechsel gab. In den ersten beiden Einzeln blieben Christoph und Christian ohne Satzverlust und sicherten uns schon mal die halbe Miete für einen Pokalerfolg. Im dritten Spiel kämpfte Rainer 5 Sätze lang musste sich aber knapp geschlagen geben.

Danach folgte dann das Doppel, in dem wir leider baden gingen. Unser schöner Vorsprung war damit aufgebraucht, und die Entscheidung musste im zweiten Einzeldurchgang fallen. Hier war es erneut Christoph, der uns mit einem 3:1 Sieg wieder in Führung brachte. Am Nebentisch spielte Rainer, bei dem es wieder über die volle Distanz von 5 Sätzen ging. Doch diesmal war das Glück auf unserer Seite, und nach einer Stunde und fünfundvierzig Minuten hatten wir den Sprung in das Achtelfinale geschafft.

Es spielten: Christoph Fendt (2), Christian Kistner (1) und Rainer König (1), sowie im Doppel Daniel Holzäpfel mit Rainer König

 

Kreisliga A, Gruppe 1

Am letzten Freitag hatten wir die Mannschaft aus Ofterdingen bei uns zu Gast. An diesem Abend mussten wir zum ersten mal dieser Runde mit Ersatz antreten. In den Doppeln konnten wir zwei aus drei Punkten für uns entscheiden. Während Kistner/Brumm nach Startschwierigkeiten gewinnen konnten, ließen König/Holzäpfel mit einem klaren Sieg nichts anbrennen. Gegen das starke Doppel Nummer eins aus Ofterdingen konnten Fendt/Butt nur wenig entgegensetzen und somit stand es 2:1.

Die Einzelrunde startete gut für uns. In beiden Spielen des vorderen Paarkreuzes konnten wir punkten. Fendt in drei Sätzen, Kistner in vier. In der Mitte hatte Brumm nach einem langen Krimi das bessere Händchen und sicherte uns einen weiteren Punkt. König hingegen musste Binder, A. nach vier Sätzen gratulieren. Ohne Probleme gewann Holzäpfel im hinteren Paarkreuz seinen Punkt. Spannend wurde es beim Spiel unseres Ersatzmannes Butt. Nachdem der erste Satz verloren ging, steigerte sich Butt während des weiteren Spielverlaufs immer weiter. Zum Schluss gewann er mit 3:1.

Mit einem Spielstand von 7:2 starteten wir in die zweite Einzelrunde. Vorne gab es eine Punkteteilung. Während Fendt seinen Gegner besiegen konnte, musste Kistner dem immer stärker aufspielenden Metz gratulieren. Den Schlusspunkt setze Brumm in einem starken Spiel gegen Binder, A.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals für die Bereitschaft und den Einstand bei unserem Ersatzmann Butt bedanken. In der kommenden Woche geht es am Sonntagmorgen nach Burladingen.

Es spielten: Fendt (2), Kistner (1), Brumm (2), König, Holzäpfel (1), Butt (1).