Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Am Samstag empfingen wir den TTC Stein III zu unserem letzten Spiel der Vorrunde. Nachdem uns der TTC Rangendingen unter der Woche durch einen Sieg gegen Derendingen unter Druck gesetzt hatte, war klar: Nur ein Sieg gegen Stein würde für ein Überwintern auf dem zweiten Platz reichen.
Leider mussten wir verletzungsbedingt auf unseren Kapitän M. Maier verzichten. Da aber auch Stein mit Ersatz angereist war, gingen wir dennoch optimistisch in die Partie.

In den Doppeln konnten wir uns dann auch gleich eine erste Führung herausspielen. R. Despot und R. Butt gewann in einem engen Spiel gegen Viergutz und Lehr mit 3:2, während H. Schäfer/M.Butt mit dem gegnerischen Spitzendoppel Heck/Klotz weniger Probleme hatten und sich mit 3:0 durchsetzen konnten. Nur das dritte Doppel von M. Böhringer/N. Barkat ging knapp mit 2:3 verloren. Bemerkenswert dabei war, dass alle drei verlorenen Sätze erst in der Verlängerung abgegeben wurden.

Bei den Einzeln gab es anschließend in allen Paarkreuzen jeweils eine Punkteteilung. Schäfer gewann zunächst gegen Viergutz mit 3:1, Despot gab sein Spiel gegen Heck mit 0:3 ab. Anschließend musste auch M. Butt seinem Gegner Klotz nach einem 1:3 zum Sieg gratulieren. R. Butt bewies dagegen starke Nerven konnte mit seinem hauchdünnen Sieg über den erfahrenen Bokberger einen wichtigen Punkt verbuchen.
Am hinteren Paarkreuz zeigte M. Böhringer, dass er sich immer besser auf den neuen Ball einstellen kann und fuhr einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Lehr für uns ein. N. Barkat dagegen verlor leider noch mit 2:3, nachdem er bereits mit 2:0-Sätzen in Führung lag. So stand zur Halbzeit nur ein enger 5:4-Vorsprung für uns.
In der zweiten Einzelrunde machten wir dann aber Ernst und gaben kein Spiel mehr ab. Vorne gewann Schäfer gegen Heck mit 3:0. Despot steigerte sich, angefeuert durch seinen mittlerweile eingetroffenen weiblichen Fanclub, zunehmend in seinem Spiel gegen Viergutz und behielt nach einigen sehenswerten Ballwechseln mit 3:1 die Oberhand. In der Mitte zeigte Fünf-Satz-Mike mal wieder, dass er gerne über die volle Distanz geht und besiegte Bokberger mit 3:2, der damit auch sein zweites Spiel an diesem Abend im Entscheidungssatz verlor. Anschließend machte dann R. Butt durch ein 3:1 in einem tollen Spiel gegen Klotz den Siegpunkt für uns.

So konnten wir schließlich den zweiten Platz von Rangendingen zurückerobern, und mit einem Teil der sympathischen Jungs aus Stein die Vorrunde gemütlich im Sportheim ausklingen lassen.

Aufstellung: Schäfer (2), Despot (1), Butt, M. (1), Butt, R. (2), Böhringer (1), Barkat
Doppel: Despot/Butt, R (1), Schäfer/Butt, M. (1), Böhringer/Barkat

 

Rückblick & Aussicht

Insgesamt ist die Vorrunde für uns positiv gelaufen, und mit einem zweiten Platz haben wir bisher das maximal Mögliche für uns herausgeholt. Zum Teil sehr guten Leistungen stehen allerdings auch einige schwächere Partien gegenüber, z.B. das hauchdünne Unentschieden gegen Rangendingen oder die Niederlage in Grosselfingen. So ist davon auszugehen, dass die Rückrunde eine äußerst spannende Angelegenheit wird.

Zwar dürfte dem TSV Gomaringen IV die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein, im Kampf um den zweiten (Aufstiegs-)Platz gibt es aber noch einige Mannschaften, die ein Wörtchen mitreden können. Zum einen natürlich an erster Stelle die mit uns punktgleichen Rangendinger. Aber auch die Mannschaften aus Mössingen, Talheim und sogar Grosselfingen und Derendingen sind noch nicht abgeschlagen.

So freuen wir uns jetzt schon auf eine interessante Rückrunde. Denn schließlich lebt der Wettkampf von der Spannung und davon dürfte es reichlich geben.