Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Informations- und Diskussions-Abend im Rahmen der Zukunftswerkstatt

am 17.Oktober 2016 im Vereinsheim

 

Nach dem Workshop im November des vergangenen Jahres und dem Vortrag von Wolfgang Schubert an der diesjährigen Mitgliederversammlung aus seiner Praxis als hauptamtlicher Geschäftsführer eines Mehrspartenvereins in der Größenordnung des TVB möchte der Vorstand auch weiterhin mit möglichst vielen Mitgliedern persönlich zu Zukunftsthemen ins Gespräch kommen. Daher hatte er Mitte Oktober unter diesem Motto zu einemInformations- und Diskussions-Abend eingeladen.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Ergebnisse des Workshops im vergangenen Jahr wurde unter den Anwesenden nochmals  diskutiert, welche Entwicklungen auf den TVB voraussichtlich zukommen werden und welche Maßnahmen am sinnvollsten erscheinen. Roland Mang berichtete dann, welches Fazit der Vorstand im Laufe weiterer Besprechungen zwischenzeitlich gezogen hat.

 

Rational ist vielen bewusst, dass die Bewältigung der wachsenden Anforderungen an die heutige Vereinslandschaft (aktuelle Themen sind bspw. die Ganztagesschulen und die Integration - insb. der Flüchtlinge) durch professionellere Strukturen erleichtert würde.

Emotional tendiert die Mehrheit weiterhin zu einem eigenen Weg unter dem Motto „klein aber fein“, der sich vordergründig an der Festigung der jetzigen Positionierung und weniger an weiterem Wachstum orientiert.

 

Der Vorstand wird sich daher vorerst auf diesen Weg konzentrieren und vordergründig die bisherigen und nahe liegenden Kooperationspartner Rehaklinik Bad Sebastiansweiler und Spvgg Mössingen im Fokus behalten. Die Entwicklung professioneller Strukturen – insb. die Anstellung eines hauptamtlichen Geschäftsführers – wird aktuell zurückgestellt, da dies in der jetzigen Größenordnung nur schwer zu finanzieren und zu organisieren wäre. Gegebenenfalls ergeben sich auch Möglichkeiten durch die Ausweitung der bezahlten Aufgaben in der Geschäftstelle eine Entlastung zu bewirken.

 

Anschließend informierte Roland Mang zum Stand der Neuwahlen bei der nächsten Mitgliederversammlung im März 2017. Andreas Schaude, Andrea Fauser und auch er haben die Vereinsgremien zwischenzeitlich darüber informiert, dass sie sich nicht mehr zur Wahl stellen werden. Hartmut und Klaus Kocher sowie Joachim Behrens können es sich bei passenden Rahmenbedingungen dagegen vorstellen, wieder zu kandidieren.

 

Die zentrale Herausforderung und Aufgabe besteht daher im Moment darin, eine Lösung für die Besetzung dieser wichtigen Vereinsämter zu finden. Ein wesentlicher Baustein könnte dabei sein, die Vorstandsaufgaben auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Die amtierende Vorstandschaft vertraut darauf, dass sich möglichst viele Mitglieder bei dieser Aufgabe einbringen und ihren Teil zu einer neuen Gesamtlösung beitragen.

 

Das angedachte

Sondierungsgespräch wird am 28. November um 20 Uhr im Vereinsheim

stattfinden.

Keine Angst! Eine Teilnahme an diesem Abend ist keine automatische Verpflichtung eine Aufgabe oder gar ein Amt zu übernehmen. Wir hoffen im 1. Schritt auf eine fruchtbare Diskussion zu möglichen Lösungsansätzen und laden hiermit alle Mitglieder ein, uns bei  diesem wichtigen Thema persönlich zu unterstützen.