Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Am 11. Spieltag der Herren Bezirksklasse, Gruppe 1 traf der TSV Burladingen II am Freitagabend auf die Gäste vom TV Belsen. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Eher ungefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Bojic / Vollmert gegen Fendt / Kistner. Bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Gellermann / Herbstrith konnten Pfister / Hauser unterm Strich nicht viel ausrichten. Zwar brachten Butt / Schäfer Mayle / Kästle phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzten sich Mayle / Kästle mit 3:1 durch.

Nach den anfänglichen Partien gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Zwischenzeitlich konnte Oliver Bojic zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor die Partie gegen Christoph Fendt, in dem er eigentlich als Favorit gehandelt wurde, aber trotzdem mit 9:11, 11:8, 9:11, 13:15. Dietmar Vollmert gewann sein Spiel gegen Andreas Gellermann eher ungefährdet und anhand der TTR-Werte überraschend, mit 11:2, 11: 9, 11:9. Anschließend ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Match gegen Kurt Herbstrith zunächst nicht gut aus, so gewann Jürgen Pfister im Anschluss die weiteren drei Sätze und damit die gesamte Partie. Beim Sieg in vier Sätzen konnte Berthold Hauser nur den ersten Satz nicht gewinnen und trug sich mit einem 3:1-Erfolg in die Siegerliste des Tages ein. Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 gegenüber und kreuzte die Schläger. Beim 3:1-Erfolg von Alexander Mayle gegen Holger Schäfer ging nur der erste Satz verloren. Kurz musste er zittern, aber letztlich war Florian Kästle bei seinem 3:1 gegen Robin Butt doch überlegen. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TSV Burladingen II und des TV Belsen. Beim Erfolg von Oliver Bojic gegen Andreas Gellermann konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an die Heimmannschaft ging. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Dietmar Vollmert, das er mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Christoph Fendt verlor. Die Saison-Bilanz weist nach diesem Sieg nun 9 Siege und 13 Niederlagen für Fendt aus. Passende spielerische Mittel hatte Jürgen Pfister letztlich an der Hand, um sich gegen Christian Kistner durchzusetzen, somit stand es am Ende 3:0. Auf Grundlage dieses Einzels liegt die Saison-Bilanzen von beiden im Einzel nun bei 6:14 (Pfister) und 8:11 (Kistner). Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 9:3 beendet.

Statistik TV Belsen:
Doppel: Gellermann / Herbstrith 1:0, Fendt / Kistner 0:1, Butt / Schäfer 0:1
Einzel: A. Gellermann 0:2, C. Fendt 2:0, C. Kistner 0:2, K. Herbstrith 0:1, R. Butt 0:1, H. Schäfer 0:1

sickenhausen belsen

Im Spiel der Herren Bezirksklasse, Gruppe 1 traf die Mannschaft des TSV Sickenhausen im 10. Saisonspiel auf die Mannschaft des TV Belsen. Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Die richtige Taktik hatten Plümicke / Müggenburg beim 3:0-Sieg gegen Fendt / Kistner von Beginn an. 3:2 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Böbel / Runte und Gellermann / Herbstrith die Klingen kreuzten. Das war ein unterm Strich wirklich sehr ausgeglichenes Match. Bis in den letzten Durchgang ging auch das Doppel zwischen Strotmann / Eißler und Butt / Schäfer, das Strotmann / Eißler letztendlich für sich auf der Habenseite verbuchen konnten. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 3:0.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Christoph Plümicke gegen Christoph Fendt hieß die nächste Partie und der Start verhieß Gutes für die Heimmannschaft. Am Ende stand jedoch eine Vier-Satz-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Einen Zähler für das Team verpasste Jan Böbel bei der knappen Niederlage im fünften Satz gegen Andreas Gellermann. Anschließend ging es beim Stand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Nur einen Satz verlor indessen Bernd Müggenburg bei seinem Sieg gegen Kurt Herbstrith und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Beim 11:13, 8:11, 11:13 gegen Christian Kistner fand dagegen Harald Strotmann nicht das richtige Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 4:3. Auf dem falschen Fuß erwischte Rolf Eißler seinen Gegner Holger Schäfer beim eher eindeutigen 3:0-Gewinn. Kaum Chancen ließ Andreas Runte beim 11:8, 11:9, 11:5 seinem Gegner Robin Butt. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 6:3. Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Andreas Gellermann konnte am Nachbartisch Christoph Plümicke wenig ausrichten. Ausreichend spielerische Mittel hatte nachfolgend Jan Böbel indessen letztlich an der Hand, um sich gegen Christoph Fendt durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Auf Grundlage dieses Einzels liegt die Saison-Bilanzen von beiden im Einzel nun bei 10:8 (Böbel) und 7:13 (Fendt). Kaum gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Bernd Müggenburg anschließend gegen Christian Kistner. Mittlerweile stand es damit 8:4. Kurt Herbstrith verlor das Match gegen Harald Strotmann mit 3:0. Mit diesem letzten Punkt war der deutliche Erfolg der Heimmannschaft damit final eingetütet.

Statistik TV Belsen:
Doppel: Gellermann / Herbstrith 0:1, Fendt / Kistner 0:1, Butt / Schäfer 0:1
Einzel: A. Gellermann 2:0, C. Fendt 1:1, C. Kistner 1:1, K. Herbstrith 0:2, R. Butt 0:1, H. Schäfer 0:1

Herren Bezirksklasse, Gruppe 1

belsen1 rottenburg

Im Spiel der Herren Bezirksklasse, Gruppe 1 traf der TV Belsen am vergangenen Samstag im 8. Saisonspiel auf den TV Rottenburg II. Die Gäste errungen bei diesem äußerst knappen Spiel beim 9:7 beide Punkte. Den Siegpunkt unter den Mannschaftskampf setzte das Doppel Susok / Fischer.

Los ging es mit den Eingangsdoppeln. Mit 3:1 hatten Gellermann / Herbstrith im Match gegen Biesinger / Ekun die Nase vorn. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnten Fendt / Kistner ihren Gegnern Susok / Fischer letztlich beim 8:11, 11:8, 8:11, 8:11 nicht gefährlich werden. Einen Zähler für die Gäste mussten Butt / Schäfer bei der 1:3-Niederlage gegen Wolfer / Schiele hinnehmen. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Andreas Gellermann war in der Partie gegen Tobias Susok nicht zu stoppen und gewann ungefährdet mit 3:0. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte danach Christoph Fendt letztlich im Repertoire, um Andreas Biesinger final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 6:11, 6:11, 9:11. Kurze Zeit später ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten
Spiele bestritt. Christian Kistner konnte dann einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Gerd Wolfer beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen, obwohl das Spiel anhand der TTR-Werte der beiden vor Beginn wohl eher als offen angesehen werden musste. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte am Nachbartisch Kurt Herbstrith letztlich im Repertoire, um Abass Ekun final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 8:11, 4:11, 3:11. Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an die Tische. Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Klaus Fischer war für Robin Butt letzten Endes wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. In vier Sätzen gewann wenig später Holger Schäfer gegen Ferdinand Schiele und gab dabei nur einen Satz her. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 4:5. Andreas Gellermann gelang es Andreas Biesinger zu bezwingen – das extrem enge und im Vorhinein bereits als ebenbürtig erwartete Duell endete erst im Entscheidungssatz. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Unterschied. Nichts auszurichten hatte indes Christoph Fendt bei seinem 0:3 gegen Tobias Susok, was gemäß der TTR-Werte nicht überraschend kam. Christian Kistner konnte Abass Ekun in einem dramatischen Spiel und großer Aufholjagd trotz eines 2:0- Satzrückstandes noch niederringen und somit einen Punkt für das Team beitragen. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 6:6. Auf Messers Schneide stand danach die Partie zwischen Kurt Herbstrith und Gerd Wolfer, bevor sich der Gastspieler mit 3:2 durchsetzte und Wolfer seine Favoritenrolle somit bestätigen konnte. Robin Butt war in der Partie gegen Ferdinand Schiele nicht zu stoppen und ging mit einem 3:0-Erfolg durchs Ziel. Die erfolgsbringende Taktik fehlte indessen daraufhin Holger Schäfer bei seiner 0:3-Niederlage gegen Klaus Fischer ab dem Start. Bevor sich die beiden Doppel final gegenüberstanden, stand es 7:8 für die Gäste. Beide Mannschften holten nun am Ende eines langen Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Einen Punkt für das Team vor Augen gaben Gellermann / Herbstrith bei einer 2:0-Führung die nächsten Sätze gegen Susok / Fischer noch ab und verloren somit 2:3. Nach dieser Niederlage geht es nun im nächsten Spiel am 09.12.2023 gegen den TSV Gomaringen II.

Statistik TV Belsen
Doppel: Gellermann / Herbstrith 1:1, Fendt / Kistner 0:1, Butt / Schäfer 0:1
Einzel: A. Gellermann 2:0, C. Fendt 0:2, C. Kistner 2:0, K. Herbstrith 0:2, R. Butt 1:1, H. Schäfer 1:1

Herren Bezirksklasse

gomaringen vs belsen

In ihrem 9. Saisonspiel waren die Gastgeber vom TSV Gomaringen II ersatzgeschwächt
angetreten und taten sich vielleicht auch deshalb gegen die Gäste schwer. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet.

Das Spiel startete mit den Eingangsdoppeln. Zwischenzeitlich mussten Bott / Luz zwar einen Satz abgeben, fuhren ihr Spiel gegen Fendt / Kistner aber trotzdem sicher in vier Sätzen ein. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Weber / Hahn beim letztendlich klaren 0:3 gegen Gellermann / Herbstrith. Stich / Kist verloren anschließend ihr Spiel gegen Butt / Schäfer unterm Strich eindeutig nach Sätzen mit 0:3. Das Zwischenergebnis zeigte nun ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Es dauerte eine Weile, bis Günther Bott den Fünf-Satz-Sieg gegen Christoph Fendt unter Dach und Fach hatte. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Bott mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. Ernüchtert über seine 2:3-Niederlage gegen Andreas Gellermann war nachfolgend indessen Horst Luz, obwohl er alles gegeben hatte. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz endete. Anschließend ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an den Tisch. Dominik Weber gelang es gegen den Gastspieler Kurt Herbstrith mit 3:0 zu gewinnen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Eckhardt Hahn eine Niederlage in vier Sätzen gegen Christian Kistner kassierte. Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an die Tische. Unglücklich war Simon Stich in der Partie gegen Holger Schäfer, die der Gast letztlich im Entscheidungssatz gewann und somit einen Punkt auf der Habenseite verbuchte. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Chancenlos war Samuel Kist gegen Robin Butt nicht, aber mehr als ein 11:13, 11:6, 2:11, 6:11 war nicht zu holen. Beim Stand von 3:6 gingen die Spitzenspieler des TSV Gomaringen II und des TV Belsen in die Box. Nur einen Satzerfolg verbuchte dann Günther Bott bei seiner Pleite gegen Andreas Gellermann. Es dauerte eine Weile, bis Horst Luz seine 2:3-Niederlage gegen Christoph Fendt quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel, aufgrund der TTR-Werte sehr überraschend, dann doch an die Gäste. Deutlich nach Sätzen war die 0:3-Pleite von Dominik Weber gegen Christian Kistner. Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:3-Auswärtssieg.

Mit diesem abschließenden Spiel schloss das Team des TSV Gomaringen II die Vorrunde mit einem Punkteverhältnis von 13:5 bei 6 Saison-Siegen, 2 Niederlagen und einem Unentschieden ab. Die Mannschaft des TV Belsen erreichte nach ihrem letzten Vorrundenspiel hingegen ein abschließendes Punkteverhältnis von 7:11. Auch für sie ist die Vorrunde damit Geschichte.

Statistik TV Belsen:
Doppel: Gellermann / Herbstrith 1:0, Fendt / Kistner 0:1, Butt / Schäfer 1:0
Einzel: A. Gellermann 2:0, C. Fendt 1:1, C. Kistner 2:0, K. Herbstrith 0:1, R. Butt 1:0, H. Schäfer 1:0

Herren Bezirksklasse

herren1 dettenhausen

Mit 9:5 setzte sich die Mannschaft des VfL Dettenhausen am 11.11.2023 in der Herren Bezirksklasse gegen den TV Belsen durch.

Den Start machten die Eingangsdoppel. Deutlich nach Sätzen war die Drei-Satz-Pleite von Bamann/Beyer gegen Fendt/Kistner. Mit nur einem Satzverlust gingen im Anschluss Bamann/Seeger gegen Gellermann/Herbstrith durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Es dauerte eine Weile, bis Cato/Roth den Fünf-Satz-Sieg gegen Butt / Schäfer feiern konnten. Die Anzeigetafel zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Zwar brachte Fendt T. Bamann phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich T. Bamann mit 3:1 durch. Wenig Chancen ließ R. Bamann beim 3:0 seinem Gegner Gellermann. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an den Tisch. Nach gewonnenem ersten Satz gab anschließend Cato das Spiel gegen Herbstrith noch aus der Hand und verlor mit 1:3. Beim 3:1-Sieg von Roth gegen Kistner ging nur der erste Satz verloren. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 gegenüber. Beyer hatte gegen Schäfer beim 0:3 kaum eine Chance. Beim 3:1-Erfolg von Seeger gegen Butt ging nur der erste Satz verloren. Die Partie T. Bamann gegen Gellermann endete 3:1. Überzeugend war der 3:0-Erfolg von R. Bamann gegen Fendt. Mit 1:3 verlor Cato ihre Partie gegen Kistner. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 8:4. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Roth, das sie mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Herbstrith verlor. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Beyer beim 3:1 gegen Butt doch überlegen. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:5-Heimsieg somit sichergestellt. Die nächste Partie des TV Belsen steht am 02.12.2023 gegen den TV Rottenburg II an.

Statistik TV Belsen:
Doppel: Gellermann/Herbstrith 0:1, Fendt/Kistner 1:0, Butt/Schäfer 0:1
Einzel: A. Gellermann 0:2, C. Fendt 0:2, C. Kistner 1:1, K. Herbstrith 2:0, R. Butt 0:2, H. Schäfer 1:0

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.