Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Kreisliga A1

Zum letzten Heimspiel in der Vorrunde durften wir am vergangenen Freitag die Mannschaft vom TSV Burladingen 3 begrüßen. Es galt den Gegner nicht zu unterschätzen. Hatten die Burladinger doch in der laufenden Vorrunde für einige Überraschungen gesorgt. In den 3 Eingangsdoppel liesen wir dann auch nichts anbrennen und gingen mit 3:0 in Führung. Es folgten die beiden Einzelerfolge von Christoph und Christian am vorderen Paarkreuz. Zwischenstand somit 5:0. Im mittleren Paarkreuz dann eine Punkteteilung. Steffen musste sich dem stark aufspielenden Gegner knapp im fünften Satz geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz folgten 2 Punkte zum 8:1. Den Siegpunkt brachte Christoph mit sicherem Spiel zum 9:1 Endstand.

Am kommenden Freitag steht noch das letzte Vorrundenspiel in Ofterdingen an.

Es spielten: Fendt (1), Kistner (1), Brumm, Herbstrith (1), König (1), Holzäpfel (1)

Senioren Bezirksklasse, Gruppe 1

Am Mittwoch war die Mannschaft aus Dettenhausen zum Seniorenspiel bei uns zu Gast in Belsen.

Durch einen Sieg unseres Doppel 1 Holzäpfel/Schäfer starteten wir mit einer Punkteteilung aus den Eingangsdoppel. Unsere Paarung Brumm / Engel konnten nur einen Satz gegen die präzise spielenden Gegner gewinnen. Was dann folgte waren 5 Einzelniederlagen in Folge, wobei das Glück an diesem Abend sicher nicht auf unserer Seite war. Es waren fast alles sehr enge Spiele aber leider hat der Gegner immer das bessere Ende für sich. Es war trotzdem ein tolles Spiel für uns, besonders da Willfried sich im fortgeschrittenen Tischtennisalter nochmals mit uns zusammen an den Tisch gestellt hat!

Es spielten: Steffen Brumm, Daniel Holzäpfel, Holger Schäfer und Willfried Engel

Klarer Sieg der ersten Herrenmannschaft gegen den TTC Stein

Beide Mannschaften konnten an diesem Abend nicht in ihrer jeweiligen Stammbesetzung antreten. Jedoch war der TTC Stein auf mehrere Ersatzspieler angewiesen, wobei die Mannschaft des TV Belsen nur auf ihren Kapitän Rainer König verzichten musste, der in nördlicheren Gefilden Urlaub machte. Für König rückte der stark aufspielende Robin Butt ins Team.

Der Start war für den TV Belsen perfekt, denn alle drei Doppel waren siegreich. Christoph Fendt führte die Serie fort, und bezwang seinen Kontrahenten aus Stein, Elzen Kurpejovic, mit 3:0. Für Christian Kistner lief der Abend leider alles andere als optimal, er musste den beiden Topspielern aus Stein zum Sieg gratulieren. Steffen Brumm, Kurt Herbstrith, Robin Butt und Christoph Fendt waren dafür in den weiteren Einzelbegegnungen siegreich, sodass am Schluss ein ungefährdeter 9:3 Sieg eingefahren werden konnte.

Am kommenden Wochenende trifft die Mannschaft aus Belsen auswärts auf den TV Rottenburg.

Es spielten für den TV Belsen I: Fendt (2); Kistner; Brumm (2); Herbstrith (1); Holzäpfel; Butt, R. (1)

Herren Kreisliga A1

Die Rottenburger Mannschaft ist immer schwer einzuschätzen, da sie häufig in wechselnder Besetzung antreten. Gegen uns konnten sie das erste Mal in dieser Saison in Stammbesetzung spielen, was hieß den Gegner nicht zu unterschätzen.

In den ersten beiden Doppel brauchten wir noch eine Eingewöhnungsphase, dann lief es immer besser und unsere Paarungen Christoph / Kurt, sowie Christian / Steffen konnten sichere 3:1 Siege einfahren. Im dritten Eingangsdoppel war es über 4 Sätze eine ausgeglichene Partie, im Entscheidungssatz lief dann bei Daniel und Rainer leider gar nichts zusammen, so dass die Rottenburger verkürzen konnten.

Anschließend bauten Christian und Christoph den Vorsprung aus. Hierbei hatte Christian gar keine Probleme und beherrschte seinen Gegenüber klar, während es bei Christoph einen Satz dauerte bis er die passenden Mittel fand. Im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, und hier siegte Steffen mit einer starken taktischen Leistung indem er das aggressive Spiel seines Gegners nicht zur Entfaltung kommen ließ. Danach gab es drei Partien, die über die vollen fünf Sätze gespielt wurden und jedesmal kam der Sieger vom TV Belsen. Hierbei drehte Rainer einen 0:2 Satzrückstand noch und Christoph musste sich einer Vielzahl an Kolben (Anmerkung des Schreibers: Kanten- oder Netzbälle) erwehren. Und zum Schluß erneut eine Punkteteilung in der Mitte, wobei diesmal Kurt einen glatten Dreisatzsieg einfuhr und damit den 9:4 Endstand herstellte.

Diesen Freitag geht’s dann weiter beim TTC Grosselfingen.

Es spielten: Christoph Fendt (2), Christian Kistner (2), Steffen Brumm (1), Kurt Herbstrith (1), Rainer König (1) und Daniel Holzäpfel

Kreisliga A, Gruppe 1

Am letzten Samstag waren wir zum Lokalderby in Mössingen zu Gast. Bei den Gastgebern hatte Amann seinen ersten Einsatz und Klose wurde durch Dürr ersetzt. Wir traten in Stammbesetzung an. In den Doppeln konnten wir zwei von drei Spielen für uns entscheiden. Lediglich Fendt/Herbstrith mussten nach fünf Sätzen den Gegnern gratulieren.

Die Einzelrunde startete weniger gut für uns. Kistner und Fendt verloren jeweils 3:1 gegen das starke vordere Paarkreuz, Herbstrith verlor den letzten Satz zu 9. Brumm erkämpfte in einem seiner besten Spiele dieser Runde einen Sieg gegen Ziegele. Im hinteren Paarkreuz konnten wir beide Spiele gewinnen. Somit starteten wir mit einem 5:4 Vorsprung in die zweite Einzelrunde.

Hier konnte Fendt das Topsiel gegen die Mössinger Nummer 1 in vier Sätzen für sich entscheiden, Kistner fand kein Mittel gegen Holland-Moritz und verlor glatt in drei Sätzen. In der Mitte und hinten gab es jeweils eine Punkteteilung. Während Herbstrith und Holzäpfel ihre Spiele gewinnen konnten, musste sich Brumm knapp geschlagen geben. König fand zu spät zu seinem Spiel und verlor mit 3:1.

Im Schlussdoppel erlebten die zahlreich mitgereisten Fans einen offenen Schlagabtausch der beiden Mannschaften. Weder Amann/Rempfer noch ein kurzfristig einsetzendes Hungerloch konnten Kistner/Brumm von einem Sieg abhalten. Mit dem Schlusspunkt zum 11:9 im fünften Satz sicherten wir uns den Sieg gegen Mössingen.

Das nächste Spiel findet diese Woche am Freitag zu Hause gegen Stein II statt.

Es spielten: Fendt (1), Kistner, Brumm (1), Herbstrith (1), König (1), Holzäpfel (2).