Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

 

TV Belsen schafft Chef ab!

Unter dieser Überschrift wurde vorab im Schwäbischen Tagblatt über unsere Jahreshauptversammlung am Freitag, 16. März 2018 berichtet. Zu Beginn war unser „Chef“ Roland Mang aber sehr wohl noch an Bord und begrüßte daher nach der Eröffnung der Versammlung den Oberbürgermeister Michael Bulander, die 61 anwesenden Mitglieder, sowie alle Freunde und Sponsoren des TV Belsen.

Unter dem Punkt „Berichte der Funktionäre und Aussprache zu den in der Vereinszeitung veröffentlichten Berichten aus den Abteilungen“ stellte zuerst Vorstand Hartmut Kocher das gute finanzielle Ergebnis und die Zahlen im Detail vor. Die Kassenprüfer Wolfgang Felger und Berthold Mang konnten nicht persönlich berichten, bestätigten aber auf schriftlichem Weg wie immer eine professionelle Buchführung ohne Beanstandung. Vorstand Joachim Behrens berichtete über die Fortschritte bei den Arbeiten im und um das Vereinsheim, sowie die weiteren geplanten Bauvorhaben für das Jahr 2018. Auch er bedankte sich für die geleistete Arbeit, mahnte gleichzeitig aber weitere Unterstützung für die anstehenden Projekte in 2018 an.

Vorstand Gerhard Wössner erläuterte die Situation im sportlichen Bereich. Insbesondere im Bereich der Fußball-Jugend wird weitere Unterstützung benötigt. Und er zeigte sich zuversichtlich, bis zur nächsten Jahreshauptversammlung auch wieder einen Gesamtjugendleiter präsentieren zu können. Weiterhin ging er auf die Daten zur Mitgliederentwicklung ein. Die Gesamtzahl hat sich um knapp 2% von 895 auf 878 Mitglieder zum 01.01.2018 verringert, wobei vor allem im Bereich der Jugendlichen rückläufige Mitgliederzahlen zu beklagen sind.

Vorstand André Kauper berichtete schließlich über die zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten des Jahres 2017. Sein Dank ging an alle, die in zahlreichen Schichten für den Verein im Einsatz waren. Zu den in der Vereinszeitung veröffentlichten Berichten aus den Abteilungen gab es keine Rückfragen oder Wortmeldungen.

Die anstehende Satzungsänderung erläuterte Vorstand Klaus-Peter Kocher im Detail. Die Änderung wurde notwendig, weil unser bisheriger 1. Vorsitzende Roland Mang sich endgültig nicht mehr zur Wahl stellte und trotz über dreijähriger intensiver Suche auch kein neuer Kandidat für dieses Amt gefunden werden konnte. In der neuen Fassung wird die formale Position des 1. Vorsitzenden und dessen Stellvertreters abgeschafft. Stattdessen gibt es 3-6 gleichberechtigte, alleinvertretungsberechtige Vorstände. Die bisherigen Aufgaben des 1. Vorsitzenden werden auf die gewählten Vorstände aufgeteilt. Zur Entlastung soll ein weiterer „Minijober“ in der Geschäftsstelle angestellt werden, der den Vorständen organisatorische Tätigkeiten abnimmt. Die Aufgabenverteilung wird flexibel gehandhabt und über einen Geschäftsverteilungsplan auf der Homepage des Vereins veröffentlicht. Weiterhin wird ein komplett neuer Abschnitt zum Datenschutz aufgenommen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Zu den vorgeschlagenen Beitragsänderungen nahm der 1. Vorsitzende Roland Mang Stellung. Er wies darauf hin, dass die Mitgliedsbeiträge seit 2012 unverändert und die Zusatzeinnahmen unter anderem zur Finanzierung des weiteren Minijobers für die Geschäftsstelle notwendig seien. Die Beiträge für Erwachsene werden von €100 auf €120, für Jugendliche von €70 auf €80 und für Familien von €150 entsprechend auf €175 erhöht. Neu aufgenommen wird eine Aufnahmegebühr in Höhe von €10, mit der der hohe Aufwand für die sehr hohe Mitgliederfluktuation abgedeckt und gleichzeitig die Passgebühr für die Fußballjugend ersetzt werden soll. Auch dieser Vorschlag wurde mit einer Enthaltung angenommen.

Nach der anschließenden Pause nahm Oberbürgermeister Michael Bulander die Entlastung der bisherigen Vorstandschaft vor. Diese wurde von der Versammlung einstimmig erteilt. Eine Neuwahl des Hauptausschuss stand nicht an, weil deren Amtsperiode Satzungsgemäß noch ein weiteres Jahr läuft. Um die Wahlperioden für alle Vereinsorgane wieder in Übereinstimmung zu bringen wurde – als Ausnahme zur Satzung einstimmig beschlossen – die Vorstandschaft erneut nur auf ein Jahr gewählt. Zur Wahl der zukünftig gleichberechtigten Vorstände wurden die bisherigen Vorstände Hartmut Kocher, Joachim Behrens, Klaus-Peter Kocher, André Kauper, Gerhard Wössner vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. Einen Kandidat für den möglichen sechsten Vorstandsposten gab es nicht. Roland Mang gehört dem Vorstand nicht mehr an, er wird den Verein aber im Umfeld der Kooperation mit Bad Sebastiansweiler weiterhin tatkräftig unterstützen.

Anschließend nahmen der Werte- und Ehrenamtsbeauftrage Jürgen Beyer zusammen mit Vorstand Klaus-Peter Kocher folgende Ehrungen vor:

Mitgliederehrungen:
25 Jahre: Ehrennadel in Bronze
Christiane Marquardt, Werner Loser, Emilie Schwenkedel

40 Jahre: Ehrennadel in Silber und Urkunde
Ilse Feicke, Helga Mang, Rosemarie Müller, Walter Saur, Lieselotte Schweiker

50 Jahre: Ehrennadel in Gold
Albrecht Buck, Hans-Jürgen Feicke, Otto Mang, Erwin Nill

60 Jahre: Ehrennadel mit Kranz in Gold
Helmut Müller

Verbandsehrungen des Schwäbischen Turnerbundes (STB)
Durch Carmen Gmeiner, Jugendwartin des Turngau Achalm 1862 e.V.:

STB Bronze:
Manuela Merkle
Prädikat „Pluspunkt Gesundheit.DTB, Sport pro Gesundheit“
Birgit Hausch

Somit darf der Bereich Fitness und Gesundheit zukünftig mit diesem Prädikat für die eigenen Kursangebote werben.

Verbandsehrungen Württembergischer Landessportbund (WLSB)
Durch Dr. Eberhard Heinz, 1. Vorsitzender des Sportkreises Tübingen e.V. im Auftrag des WLSB:

WSJ Silber
Stefan Buck, Jürgen Lohan
WLSB Gold
Roland Mang

Die WLSB-Auszeichnung in Gold erhielt Roland Mang für 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als 1. Vorsitzender des TV Belsen.

V. r. n. l.: Dr. Eberhard Heinz (1. Vorsitzender des Sportkreises Tübingen), Jürgen Beyer (Werte- und Ehrenamtsbeauftragter), Roland Mang (bisheriger 1. Vorsitzender), Klaus-Peter Kocher (Vorstand)

Unter dem Punkt „Verschiedenes – Ausblick“ meldete sich Beisitzerin Elfi Wolff zu Wort und kündigte an, dass der TV Belsen in Kooperation mit der Spvgg Mössingen auf der Rangliste der abgenommenen Sportabzeichen im Kreis Platz 3 erreicht hat und dafür am Sportabzeichen-Abschlussabend im Sparkassen-Carré geehrt wird. Gleichzeitig spornte Sie alle TVB‘ler an, sich noch etwas aktiver daran zu beteiligen.

Zum Abschluss bedankte sich Vorstand Klaus-Peter Kocher nochmals bei allen, die sich in 2017 für den TV Belsen engagiert haben und bat im Namen des gesamten Vorstands auch für 2018 weiter um Unterstützung.