Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Herren 1, Bezirksoberliga:

TSC Renningen 1 – TA TV Belsen 1   4:5

Gelungener Saisonabschluss…

Im letzten Spiel der Saison gelang den Herren knapp, aber verdient ein positiver Abschluss der Saison – und dies, obwohl sie ohne Florian Dietrich auskommen mussten.

An den vorderen Positionen sah es allerdings alles andere als gut für uns aus. Mathias Neuscheler unterlag nach indiskutabler Vorstellung glatt mit 1:6, 1:6. Ähnlich deutlich unterlag auch Manuel Schmitt an Position 2, der sich allerdings gegen einen ebenfalls starken Gegner deutlich besser verkaufte. Und auch Felix Geckeler an Position 5 konnte sein Einzel nicht gewinnen, überzeugte aber dennoch auf ganzer Linie. In einem nahezu perfekten ersten Satz war spielerisch und kämpferisch beinahe alles geboten, lediglich im entscheidenden Tiebreak unterliefen ihm zwei Fehler, die leider den Unterschied zu seinen Ungunsten ausmachten. Im zweiten Satz war die Spannung dann etwas raus und Felix musste sich glatt geschlagen geben. Nun war es an Johannes Herter, Paul Neuscheler und Jannick Schmitt, ihre Einzel zu gewinnen – und es gelang:

Johannes Herter bot spielerisch keine überzeugende Leistung, zeigte aber in den entscheidenden Situationen seine Nervenstärke und siegte mit 6:3, 7:5. Paul Neuscheler geriet trotz guter Leistung zu Beginn mit 2:5 in Rückstand, drehte dann aber auf und kam beeindruckend zurück – mit 7:5 ging der erste Satz an ihn. Im zweiten Satz ließ er seinen Gegner dann nicht mehr ins Spiel kommen und holte diesen mit 6:2. Ähnlich lief das Match von Jannick Schmitt, der zu Beginn  ebenfalls einem Rückstand hinterherlief. Ein 1:3 verwandelte er mit gewohnter Ruhe und Klasse in ein souveränes 6:3, 6:1. Somit stand es 3:3 und eine gute Doppeltaktik war gefragt.

Manuel Schmitt und Felix Geckeler spielten für uns im ersten Doppel, wo sie gegen die 2 vielleicht stärksten gegnerischen Doppelspieler erwartet glatt, aber mit einigen starken Ballwechseln 0:6, 3:6 unterlagen. Für uns sollten es nun Mathias Neuscheler/ Jannick Schmitt und Johannes Herter/ Paul Neuscheler richten. Johannes und Paul verloren den ersten Satz unglücklich mit 5:7, schlugen aber schnell mit 6:0 zurück. Im Matchtiebreak setzten sie sich verdient mit 10:6 durch. Somit lag es an Matze und Jannick, für den Sieg zu sorgen. Den ersten Satz sicherten sich die beiden ungefährdet mit 6:3, bevor sie den zweiten Satz durch unzählige einfache Fehler leichtfertig abgaben. Auch hier musste also der Matchtiebreak entscheiden. Auf den Punkt fanden die beiden wieder zu ihrem Spiel und setzten sich nervenstark mit 10:2 durch!

Durch diesen Sieg zogen unsere Herren in der Tabelle noch an Renningen vorbei. Nominell stehen sie zwar dennoch auf einem Abstiegsplatz, ob sie am Ende auch wirklich absteigen müssen hängt aber auch von den Auf- und Absteigern aus den Verbandsligen ab. Dieser Sieg könnte also wichtiger werden als gedacht…

Passend zum Familientag spielte in unserem letzten Heimspiel diese Saison zum ersten Mal das Wetter mit. Dennoch zogen die Herren 1 erneut, wenn auch knapper als das Ergebnis glauben lässt, den Kürzeren.

Unseren einzigen Einzelpunkt konnte Jannick Schmitt an Position 6 gewinnen. Mit einer tollen spielerischen und taktischen Leistung dominierte er gegen einen eigentlich übermächtigen Gegner den ersten Satz zum Erstaunen Aller klar mit 6:1.

Bei erneut regnerischem Wetter konnte das Heimspiel unserer Herren 1 dieses Mal, wenn auch mit Unterbrechungen, durchgebracht werden.

In den Einzeln pausierte zum ersten Mal Manuel Schmitt, sodass Johannes Herter an Position 2 spielte. Gegen einen starken Gegner kam er zu Beginn erneut nicht gut ins Spiel und musste den ersten Satz glatt abgeben, wie zuletzt steigerte er sich aber auch diesmal im zweiten Satz, sodass er nach toller Leistung mit 6:3 zurückschlagen konnte.

Auch im zweiten Spiel an diesem Doppelspieltag, die Nachholpartie gegen Weil im Schönbuch am Samstag, unterlag unsere erste Mannschaft mit 1:8.

Und wie gegen Gärtringen einen Tag später holten wir unseren einzigen Punkt im Einzel an Position 6, dieses Mal durch eine ebenfalls überzeugende Leistung von Felix Geckeler.  Spielerisch ansehnlich wie gewohnt spielte er dieses Mal wie gefordert etwas geduldiger und taktisch intelligenter.

Nachdem die Partie am vergangenen Wochenende witterungsbedingt auf den 21.7. verlegt werden musste, absolvierten die Herren 1 auch ihr drittes Spiel der Saison auswärts, und auch zum dritten Mal mit dem gleichen Endresultat. Sie verloren beim Aufstiegsfavoriten in Sindelfingen mit 1:8.