Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

TV Belsen II – TTC Ofterdingen II             9:2  

Vergangen Freitag empfingen wir den TTC Ofterdingen II zum Rundenspiel in Belsen. Das Spiel verlief aus unserer Sicht überraschend gut. Bereits zu Beginn konnten wir alle drei Doppel gewinnen und so 3:0 in Führung gehen.

Butt, M. baute die Führung mit einem klaren 3:1 Sieg weiter aus. Schweiker verlor sein Spiel mit 3:0. Aus dem mittleren Paarkreuz kamen zwei Punkte: Ludwig und Butt, R. gewannen ihre jeweiligen Spiele. Butt, R. wehrte dabei im 4. Satz mehrere spielentscheidende Punkte des Gegners ab, um dann im 5. Satz das Spiel für sich zu entscheiden. Im hinteren Paarkreuz musste Müller sein Spiel klar mit 0:3 abgeben. Kistner konnte dagegen knapp im fünften Satz gewinnen. Die beiden letzten Punkte holten Butt, M. und Schweiker in zwei spannenden Spielen über die volle Distanz.

Der TV Belsen II gewann so überraschend hoch gegen einen direkten Verfolger und zementiert damit den ersten Platz in der Tabelle.

Es spielten: Butt M.,Schweiker, Ludwig, Butt R., Müller, Kistner

Vergangenen Mittwoch fuhren wir für unser zweites Spiel in der Runde zum Tabellenführer nach Rangendingen. Der TTC Rangendingen hatte bis dato eine blütenreine Bilanz von drei gewonnen Spielen.

Unser erstes Doppel Schweiker/Butt R. kam auch an diesem Abend nicht aus seinem Formtief heraus und verlor klar 3:0. Bei den anderen beiden Doppeln zeigte aber eine kurzfristige Umstellung Wirkung: Sowohl Butt M./Kistner als auch Ludwig/Müller konnten ihre Doppel gewinnen. Mit diesem 2:1 Vorsprung ging es in den ersten Einzeldurchgang.

Im ersten Spiel musste sich Schweiker deutlich einem stark aufspielenden Noppenspieler geschlagen geben. Dafür holten Butt M. und Butt R. jeweils einen Punk, während Ludwig sein Spiel abgeben musste. Aus dem hinteren Paarkreuz konnten Kistner und Müller mit zwei überzeugenden Siegen aber wieder zwei Punkte für uns erringen. Der Spielstand zu diesem Zeitpunkt: 6:3.

Mit zwei sehr überzeugenden Leistungen konnten Schweiker und Butt M. ihre jeweils zweiten Spiele gewinnen. Insbesondere Butt M. sorgte für leuchtende Augen bei den anwesenden Zuschauern. Er besiegte in einem spannenden 3:2 Sieg die Nummer eins der Rangendinger. Das mittlere Paarkreuz konnte keinen Punkt beisteuern: Ludwig sowie Butt R. verloren ihre Spiele im entscheidenden fünften Satz. Den Schlusspunkt konnte danach Müller mit einem ungefährdeten 3:0 setzen.

Die zweite Mannschaft des TV Belsen schlug an diesem Tag den Tabellenführer aus Rangendingen und steht heute an der Spitze der Tabelle in der Kreisklasse C. Die folgenden Spiele werden zeigen, ob wir uns in den Aufstiegsrängen halten können werden.

 

Es spielten: Butt M., Schweiker, Ludwig, Butt R., Müller, Kistner.

Letzten Mittwoch begann für uns die Saison 2012/13 in der Kreisklasse C. In unserem ersten Spiel hatten wir es mit der fünften Mannschaft des TV Rottenburg zu tun. Das Spiel begann sehr gut für uns. Wir konnten alle drei Doppel für uns entscheiden. Mit diesem komfortablen 3:0 Vorsprung gingen wir in den ersten Einzeldurchgang.

Auch hier konnten wir die Mannschaft aus Rottenburg dominieren. Schweiker konnte sein Spiel ohne Satzverlust gewinnen. Etwas spannender fielen die Siege von M. Butt und Müller aus. Beide konnten sich letztlich jedoch mit 3:2 durchsetzen. Dafür musste sich Butt R. leider im fünften Satz geschlagen geben. Mit den ungefährdeten Siegen aus dem hinteren Paarkreuz von Kistner und Engel endete der erste Einzeldurchgang. Den Siegpunkt für uns konnte dann M. Butt mit einem klaren 3:1 holen.

Mit diesem deutlichen 9:1 aus unserer Sicht haben wir einen guten Start in die neue Runde erwischt. Hoffentlich entwickelt sich unsere Form weiter nach oben, dann haben wir echte Chancen im Aufstiegsrennen.

Es spielten: Butt, M., Schweiker, Butt R., Müller, Kistner, Engel.

Letzten Freitag fand das dritte Rundenspiel gegen unsere dritte Mannschaft statt. Wie sich im Folgenden zeigen sollte, war dies alles andere als ein Spaziergang.

Bereits bei den Doppeln sorgten Schäfer/Butt Ro. für die erste Überraschung: Sie besiegten unser vormaliges Stardoppel, dessen Stern aber stark im Fallen begriffen ist, mit 2:3 und zeigten dabei eine sehr gute Leistung. Die anderen beiden Doppel verliefen aus unserer Sicht nach Plan: Butt M./Kistner konnten gegen das an eins gesetzte Doppel Böhringer/Kleemann mit 3:1 gewinnen; Ludwig/Müller besiegten das dritte Doppel der dritten Mannschaft aus Belsen mit 3:0. Nachdem Doppeln stand es somit 2:1.

Für die zweitgrößte (die größte sollte noch folgen) Überraschung an diesem Abend sorgten die beiden Spiele des vorderen Paarkreuzes: Relativ deutlich mit 3:0 musste sich Butt M. einem stark spielenden Böhringer geschlagen geben. Etwas besser wehrte sich Schweiker. Er konnte zwar einen 2:0 Rückstand aufholen, verlor aber gegen den aus einer längeren Pause zurückgekehrten Schäfer, der sich seiner alten Stärke immer mehr anzunähern scheint. Nach diesem Schock konnte das mittlere Paarkreuz aber die Erwartungen der Zuschauer erfüllen: Ludwig und Butt Ru. gewannen gegen Butt Ro. und Kleemann jeweils 3:0. Das Erdbeben sollte auf dieses Spiel folgen! Es traten an: Müller vs. Engel – eine auf dem Papier eindeutige Sache. Die ersten beiden Sätze verliefen auch wie zu erwarten war. Müller ging 2:0 in Führung. Die Zuschauer knabberten etwas gelangweilt an ihren Gummibärchen – doch schon in den ersten beiden Sätzen hätte ein genauerer Blick unter die triste  Oberfläche die nahenden Ereignisse erahnen lassen. Was nun folgte war – ohne Übertreibung – die Transformation eines älteren, aber nach wie vor hoch motivierten Willfried Engel, in einen flinken Tischtennis-Gott zu seinen besten Jahren. So gut haben wir Engel schon lange nicht mehr spielen sehen. Die Sympathien der Zuschauer flogen ihm zu – wenn sie sich nicht vor Erstaunen an einem Gummibärchen verschluckten. Engel gewann drei Sätze in Folge und schlug Müller mit 3:2.

Der zweite Einzeldurchgang hielt dann keine Überraschungen mehr bereit. Butt M., Schweiker, Ludwig und Butt Ru. gewannen gegen ihre Gegner Schäfer, Böhringer, Kleemann und Butt Ro. mehr oder weniger ungefährdet. Weitere nervenaufreibende Spiele hätten die Zuschauer an diesem Abend auch nicht verkraftet.

Die zweite Mannschaft des TV Belsen gewann also mit 9:4 gegen die dritte Mannschaft aus Belsen und behält damit den ersten Platz der Tabelle. Die dritte Mannschaft steht mit zwei Niederlagen weniger gut da. Aber die Runde hat ja erst angefangen.

 

Es spielten für die 2. Mannschaft: Butt M., Schweiker, Ludwig, Butt Ru., Müller, Kistner

Es spielten für die 3. Mannschaft: Schäfer, Böhringer, Kleemann, Butt Ro., Berger, Engel