Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft
TV Belsen
Turnverein Belsen 1906 e.V.
Dein Verein - Unsere Zukunft

Vergangenen Freitag ging für die zweite TT-Mannschaft des TV Belsen die Runde 2013/14 mit einem Sieg gegen den TV Rottenburg zu Ende. Mit diesem knappen 9:7 Erfolg rutschen wir nun sogar noch einen Platz nach oben in der Tabelle, sodass wir nun auf dem 6. Rang sind. Den Grundstein für diesen souveränen Klassenerhalt haben wir bereits in der Vorrunde gelegt. Diese beendeten wir ebenfalls auf dem 6. Platz mit vier Siegen und einem Unterschieden. Der Start in die Rückrunde verlief zunächst holprig, aber bereits im zweiten Spiel konnten wir den damaligen Tabellenzweiten aus Grosselfingen schlagen und so neues Selbstvertrauen gewinnen. Insgesamt konnten wir an die starke Leistung der Vorrunde anknüpfen und ebenfalls wieder neun Punkte sammeln.

Die Mannschaft scheint sich langsam aber sicher in der Kreisklasse B zu etablieren. Lange Zeit waren wir als Fahrstuhlmannschaft verschrien. Diese Zeiten scheinen mit der aktuellen Mannschaft vergessen, die in den letzten zwei Jahren konstant gutes Tischtennis spielt. Wir schauen gespannt auf die kommende Runde, die mit Stein und Mössingen zwei starke Aufsteiger aus der Kresiklasse C bringen wird. Mit der aktuellen Form der Mannschaft können wir aber entspannt der Herausforderungen harren, die auf uns warten mögen.

Letzten Freitag begrüßten wir die Mannschaft der TSG Bodelshausen bei uns in Belsen. Das Spiel versprach spannend zu werden, schließlich war der Gegner aus Bodelshausen direkt hinter uns in der Tabelle. Leider mussten wir krankheitsbedingt auf unsere Nummer eins Holger Schäfer verzichten. Für ihn spielte Rafael Kistner, dem an dieser Stelle nochmal für seine sehr überzeugende Leistung gedankt sein soll.

Wir starteten wieder sehr gut in die Partie und konnten zwei der drei Doppel für uns entscheiden. Lediglich Müller und Ludwig mussten sich dem ersten Doppel aus Bodelshausen geschlagen geben. Bereits der erste Einzeldurchgang gestaltete sich als offener Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft so richtig absetzen konnte. Während Butt, M. in seinem ersten Einzelspiel den ersten Punkt durch einen klaren 3:0 Sieg holte, verlor Müller seine Partie. In der Mitte konnte Schweiker punkten und aus dem hinteren Paarkreuz kamen sogar zwei Punkte. Zur Halbzeit stand es damit 6:3.

Der zweite Durchgang verlief zu Beginn bedeutend schlechter. Die ersten vier Spiele gingen allesamt an den Gegner, der sich damit eine 6:7 Führung herausspielen konnte. Erneut konnte uns dann aber das hintere Paarkreuz, bestehend aus Ludwig und Kistner, R., mit zwei wichtigen Punkten 8:7 in Führung bringen und damit auch einen Punkt sichern. Um den Sieg kämpfte dann unser Schlussdoppel Butt, M. und Kistner, R., das sich schließlich im fünften Satz geschlagen geben musste. Die Partie endete  also mit einem 8:8 Unentschieden.

Es spielten: Butt, M., Müller, Schweiker, Butt, Ru., Ludwig, Kistner, R.

TV Belsen II spielt erfolgreiche Hinrunde in der Kreisklasse B

An den letzten beiden Freitagen traten wir zu unseren letzten Spielen in der Hinrunde der Kreisklasse B an. Es wurden die erwartet schweren Spiele. Gegen den Tabellenführer aus Grosselfingen konnten wir nur 3 Punkte erspielen. Etwas mehr Chancen rechneten wir uns gegen eine ersatzgeschwächte hechinger Mannschaft aus. Leider erwischten wir hier keinen guten Tag und verloren ebenfalls 3:9.

Trotzt dieser beiden Niederlagen beenden wir die Hinrunde auf einem guten Platz im Mittelfeld. Dieses Resultat stellt die beste Leistung in einer Aufstiegsrunde seit langem dar. Entsprechend zuversichtlich blicken wir auf die Rückrunde. Die geplanten Umstellungen innerhalb der Mannschaften sollten uns zudem noch stärker machen. Das Ziel Klassenerhalt scheint somit in greifbarer Nähe.

Belsen II erwischt einen super Start in die Rückrunde

 

Das erste Spiel im Jahr 2014 mussten wir – leider ersatzgeschwächt – gegen den TTC Hechingen bestreiten. Nach einem erneut guten Start in den Doppeln, war das vordere Paarkreuz mit Schäfer und Müller den Hechingern leider in den beiden ersten Spielen unterlegen. Auch die beiden Butts konnten ihre Gegner nicht besiegen. Lediglich Schweiker und Ludwig konnten uns einen Punkt sichern. Im zweiten Einzeldurchgang konnten Butt, Ru. und Ludwig noch je einen Punkt erspielen. Trotz Ersatz schafften wir also ein beachtliches 6:9.

Die gute Form sollte sich auch wieder im zweiten Spiel zeigen. Auf dem Papier war für uns in diesem Spiel nichts zu holen, schließlich ging es gegen den Tabellenersten aus Grosselfingen. Die Überraschung deutet sich aber schon in den Doppel an. Hier konnten wir alle drei Partien für uns entscheiden. Grosselfingen konnte aber schon in den ersten drei Spielen zum 3:3 ausgleichen, da Schäfer, Butt, M. und Müller ihre Spiele abgegeben mussten. Die Wende leitete Schweiker mit einem knappen 3:2 Sieg ein. Im Anschluss brachte uns das hintere Paarkreuz, bestehend aus Butt, Ru. und Ludwig auf eine 6:3 Führung. Im zweiten Einzeldurchgang verlor Schäfer zunächst deutlich mit 0:3. Butt, M. holte dagegen einen 0:2 Rückstand auf und sicherte uns damit einen weiteren Punkt. Das Glück perfekt machte das mittlere Paarkreuz: die Siege von Müller und Schweiker besiegelten den Triumph gegen den Tabellenführer.

Es spielten: Schäfer, Butt, M., Müller, Schweiker, Butt, Ru., Ludwig, Butt, Ro.

TV Belsen II - SV Wachendorf        8:8
Letzten Freitag empfingen wir bei uns den SV Wachendorf zum Punktspiel. Erst ein paar Tage zuvor hatte Wachendorf den Tabellenführer aus Talheim geschlagen. Mit entsprechend geringen Erwartungen gingen wir daher in dieses Spiel.

Wie so häufig erwischten wir aber einen guten Start in das Spiel und konnten zwei der drei Doppel für uns entscheiden. Der erste Einzeldurchgang verlief dann weniger gut. Von den sechs Begegnungen konnte nur Müller sein Einzel gewinnen. Somit sah es bis zu diesem Zeitpunkt nach der erwartet klaren Niederlage aus.

Im zweiten Einzeldurchgang mobilisierten wir aber nochmal alle Kräfte. In Teils sehr knappen Spielen konnten Schweiker, Ludwig, Müller und Schäfer insgesamt vier Punkte für uns holen. Beim Stand von 7:8 musste es daher zum entscheidenden Schlussdoppel kommen. Hier konnten Butt, M. und Schäfer erneut zeigen, dass sie derzeit klar unser bestes Doppel sind. Sie gewannen das Spiel gegen das an eins gesetzte Doppel aus Wachendorf relativ deutlich mit 3:1.
Somit konnten wir dank großem Kampfgeist an diesem Tag den klar favorisierten Wachendorfern einen Punkt abluchsen und stehen in der Tabelle weiter glänzend da.

Es spielten: Butt, M., Schweiker, Butt Ru., Ludwig, Müller, Schäfer